Polizei Hamburg

Unfall in Bergedorf: Dreirad stößt mit Auto zusammen

Alexandra Schrader
An der Kreuzung Nettelnburger Landweg/Henriette-Herz-Ring krachte es am Sonntag: Ein Dreirad kippte fatal auf die Seite.

An der Kreuzung Nettelnburger Landweg/Henriette-Herz-Ring krachte es am Sonntag: Ein Dreirad kippte fatal auf die Seite.

Foto: Christoph Leimig

In Neuallermöhe wurde ein 27-Jähriger mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unglück kam.

Hamburg.  An einer Kreuzung in Neuallermöhe ist ein motorisiertes Dreirad mit einem Auto zusammengestoßen. Ein Mann wurde leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich laut Informationen der Polizei Hamburg am Sonntagnachmittag. Der Fahrer des dreirädrigen Kleintransporters fuhr dabei den Nettelnburger Landweg in Richtung Oberer Landweg und wollte links in den Henriette-Herz-Ring abbiegen. Ihm kam eine 66 Jahre alte Neuallermöherin in einem Hyundai entgegen, die geradeaus zum Allermöher Deich fuhr.

Polizei Hamburg: Die Unfallstelle in Neuallermöhe wurde gesichert und abgesperrt

Der 27 Jahre alte Dreiradfahrer ging fälschlicherweise davon aus, das Auto würde an der Ampel halten. Er bog ab – und prallte mit dem Wagen zusammen. Sein Vehikel kippte auf die Seite, verschiedene Betriebsstoffe liefen aus. Der junge Mann erlitt eine Kopfverletzung, die vom Rettungsdienst versorgt wurde. Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sperrte eine Spur und sicherte die Unfallstelle. Mit aller Kraft richtete ein Feuerwehrteam das umgekippte Dreirad wieder auf und schob es von der Fahrbahn. Die Einsatzkräfte streuten zudem die Unfallstelle ab und fegten anschließend Bindemittel und Trümmerteile zusammen.

( ajs )