Polizei Stormarn

Reh springt plötzlich auf Fahrbahn – 61-Jährige verletzt

Ein Verkehrsschild an einer Landstraße warnt vor Wildwechsel (Symbolbild).

Ein Verkehrsschild an einer Landstraße warnt vor Wildwechsel (Symbolbild).

Foto: Rene Traut

Autofahrerin kann nicht mehr bremsen. Auf der B 208 kommt es zum Zusammenstoß. Windschutzscheibe zersplittert durch Aufprall.

Rethwisch. In Rethwisch bei Bad Oldesloe ist eine Autofahrerin bei einer Kollision mit einem Reh verletzt worden. Die 61-Jährige aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg war laut Polizei am Freitag, 29. Juli, mit ihrem VW Passat auf der Bundesstraße 208 von Westerau in Richtung Rethwisch unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn lief. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh schleuderte über die Motorhaube in die Windschutzscheibe, die eingedrückt wurde und vollständig zersplitterte. Die 61-Jährige erlitt leichte Verletzungen, das Tier starb.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn