Konzerte Hamburg

Sechs Bergedorfer Kultur-Tipps für den Start nach den Ferien

| Lesedauer: 4 Minuten
Louisa Eberhard
Die Shiny Stockings Big Band bringt am Sonnabend, 25. März, die Lola zum Swingen.

Die Shiny Stockings Big Band bringt am Sonnabend, 25. März, die Lola zum Swingen.

Foto: Lola

Tanzen in der Lola, Konzert in der Klangbar und eine besondere Lesung im Lichtwarktheater: Ein Überblick über die Events.

Bergedorf.  Nach dem Ende der Frühjahrsferien startet die Kultur in Bergedorfmit zahlreichen Events wieder durch. Live-Musik, Tanz, Comedy – von Donnerstag bis Sonntag ist im Bezirk viel los. Wer dem Alltag entfliehen und etwa in die 30er- bis 50er-Jahre abtauchen will, ist in der Lola richtig: Am Sonnabend, 25. März, tritt an der Lohbrügger Landstraße 8 die 1996 gegründete Shiny Stockings Big Band auf und spielt laut eigenen Angaben Welthits des Swing und Rock´n Roll. Einlass ist ab 19.30 Uhr, um 20 Uhr geht es dann mit einem Swingtanz-Schnupperkursus los.

Die dort gelernten Tanzschritte können dann den ganzen Abend unter Begleitung der Live-Musik und eines DJs geübt werden. Der Abend soll eine Hommage an den legendären Savoy Ballroom in New York sein, der zu den bekanntesten Clubs der Swing-Ära gehörte. Tickets kosten im Vorverkauf 13,70 Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Events in Bergedorf: Küstenrocker treten in der Klangbar auf

Wer es lieber maritimer mag, sollte am Freitag, 24. März, einen Abstecher in die Klangbar im Suhrhof am Weidenbaumsweg 13-15 machen. Ab 21 Uhr treten die Küstenrocker „Nordward Ho“ auf, vier waschechte Holsteiner, die seit 2010 als Band zusammen den Norden unsicher machen. Ihre Musik beschreiben sie als eine Mischung aus „traditionellem Shanty-Rock, einer Prise Piratenrock und maritim inspirierten Liedern“. Zwei der Bandmitglieder sind zur See gefahren, das macht die selbst geschrieben Songs authentisch. Karten gibt es nur an der Abendkasse: Der Eintritt kostet 13 Euro, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Für alle Literatur-Liebhaber und Hitchcock-Fans gibt es am Sonntag, 26. März, ein besonderes Event: Jens Wawrczeck kommt mit seinem One-Man-Hörspiel „Hitch und Ich – Die Vögel“ ins Lichtwarktheater. Bekannt wurde der Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher einst durch seine Rolle Detektiv Peter Shaw in der Hörspielserie „Die drei ???“. Jetzt präsentiert Wawrczeck seine literarisch-musikalische Hommage an Alfred Hitchcock und nimmt dafür die Literatur hinter dem Film in den Blick. Noch gibt es Karten, die im Ticket-Shop der Bergedorfer Zeitung, an der Tageskasse im Lichtwarktheater oder online gekauft werden können. Je nach Platzkategorie kosten sie zwischen 20 und 39 Euro.

Amy-Winehouse-Coverband spielt in der Foodlounge

Keinen Eintritt müssen Gäste in der Foodlounge an der Bergedorfer Straße 135 zahlen. Hier tritt am Sonnabend, 25. März, 20 Uhr, das Amy Project auf, eine Amy-Winehouse-Coverband, die neben Klassikern wie „Valerie“ und „Back to Black“ auch unbekanntere Songs der verstorbenen Soulsängerin spielen wird. Und weil zuhören oft auch hungrig macht, können nebenbei auch Pizza, Burger und Co. bestellt werden.

Dass Konzerte nicht nur am Wochenende zu denkwürdigen Abenden werden können, wollen die US-Rails am Donnerstag, 23. März, im Happy Billard an der Kurt-A.-Körber-Chaussee 73 beweisen. Die vier Amerikaner sind mit neuen Songs auf Tour – ursprünglich war das Hamburg-Konzert schon 2020 geplant, dann machte Corona den Musikern einen Strich durch die Rechnung. Jetzt treten sie in Bergedorf auf: Besucher erwartet bodenständiger Rock ’n’ Roll. Einlass ist ab 19 Uhr, um 20 Uhr beginnt das Konzert. Tickets sind für 20 Euro an der Abendkasse, an der Theaterkasse Schumacher oder am Ticket Shop unserer Zeitung erhältlich.

Irisch Folk im Haus „brügge“ in Lohbrügge

Deutlich früher am Donnerstag, 23. März, startet der „Irische Nachmittag mit Larry Donlon“ im Haus „brügge“ an der Leuschnerstraße 86. Von 15 bis 17 Uhr tritt der gebürtige Ire im Literatur- und Musik-Café auf und spielt Irish Folk aus den 60er- und 70er-Jahren. Der Eintritt ist frei, es wird aber darum gebeten, sich bei Emilio Ender telefonisch unter 0179-700 92 19 oder per Mail an emilio.ender@googlemail.com anzumelden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf