Hamburg. Hamburger Senat nimmt Kontakt zu Investor auf. Offen ist, ob der verkaufen will. Das Problem dürfte der Preis sein.

Im Streit um das Holsten-Quartier zieht der Hamburger Senat jetzt die Reißleine und will das Areal in städtischen Besitz bringen. Der bei der Finanzbehörde angesiedelte Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) hat den Besitzer, die Firma Consus Real Estate, angeschrieben und um Gespräche über einen möglichen Erwerb der Fläche gebeten.