Restaurant Hamburg

Le Canard Nouveau: Chefkoch und Stern weg – Zukunft ungewiss

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Blick ins Innere des Le Canard Nouveau nach der langwierigen Renovierung aufgrund eines Brandschadens vor drei Jahren.

Ein Blick ins Innere des Le Canard Nouveau nach der langwierigen Renovierung aufgrund eines Brandschadens vor drei Jahren.

Foto: Andreas Laible / HA

Das bekannte Restaurant an der Elbchaussee ist seit fast einem Jahr geschlossen. Warum sich das so schnell nicht ändern wird.

Hamburg. Das Le Canard Noveau gehört zu den bekanntesten Gourmettempeln in Hamburg. In dem Restaurant an der Elbchaussee standen einst Spitzenköche wie Josef Viehauser oder Ali Güngörmüş am Herd und wurden mit Michelin-Sternen ausgezeichnet. Das Edellokal entwickelte sich schnell zu einer ersten Adressen für Feinschmecker in der Hansestadt.

Im vergangenen Jahr ist der Stern unter Küchenchef Felix Becker erloschen. Das gesamte Team um Becker und Restaurantleiter Henning Lütchens ist seit Ende August nicht mehr an Bord. Das bestätigte Geschäftsführer Julian von Gerkan, seinem Vater, dem Stararchitekten Meinhard von Gerkan, gehört die Immobilie mit Elbblick, auf Abendblatt-Anfrage.

Restaurant: Hamburger Le Canard Nouveau geschlossen – wie geht es weiter?

Das Le Canard ist bereits seit November vergangenen Jahres geschlossen - damals durfte die Gastronomie wegen Corona keine Gäste mehr bewirten. Seit dem 22. Mai - zunächst war nur Außengastronomie erlaubt - durften die Restaurants wieder öffnen. Aber das Le Canard hat davon keinen Gebrauch gemacht. „Wir sind in einer Findungsphase. Es gibt mehrere Optionen, wie das Le Canard künftig weitergeführt wird. Allein schon wegen der einmaligen Lage ist es natürlich der ideale Standort für ein Restaurant“, sagt Julian von Gerkan.

Die Feinschmeckeroase liegt in einem markanten Gebäude an der Elbchaussee, in dem auch das Architekturbüro gmp (von Gerkan, Marg und Partner) seinen Sitz hat. Seit 2016, damals war Ali Güngörmüş aus dem Le Canard ausgeschieden und führt heute das Restaurant Pageou in der Münchener Innenstadt, hatte Familie von Gerkan das Le Canard selber betrieben. Aber wie geht es jetzt weiter?

Eine Option wäre, dass wieder ein Betreiber das Restaurant übernimmt, sagt Julian von Gerkan. Aber die Fangemeinde des einstigen Sternerestaurants muss sich noch gedulden. „In diesem Jahr werden wir das Restaurant nicht mehr wiedereröffnen“, so von Gerkan.

Le Canard Nouveau war schon einmal lange Zeit geschlossen

Das Le Canard sorgte 2018 für Schlagzeilen. Damals brannte es in den Räumen, die Räume blieben fast ein Jahr lang vakant. Erst nach einer umfangreichen Sanierung wurde das Restaurant im Juni 2019 wiedereröffnet.

Sternekoch Norman Etzold, der zuvor im Wiener Luxushotel Palais Hansen Kempinski am Herd stand, wurde als neuer Küchenchef präsentiert. Auch im Le Canard erkochte Etzold einen Michelinstern. Aber im Juli 2020 beendete Etzold sein kurzes Gastspiel in dem Edelrestaurant.

( ug )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg