Kultur hilft Pflegekräften

Bosse, Beckmann, Bäderland – Besonderes gegen Spende

Startnext-Kampagne: Um Hamburgs Pflegekräfte zu unterstützen, bieten Künstler gegen eine Spende besondere Aktionen an. Erworben kann auch eine signierte Fanbox von Bosse, alias Axel Bosse oder auch Aki Bosse (Archivbild).

Startnext-Kampagne: Um Hamburgs Pflegekräfte zu unterstützen, bieten Künstler gegen eine Spende besondere Aktionen an. Erworben kann auch eine signierte Fanbox von Bosse, alias Axel Bosse oder auch Aki Bosse (Archivbild).

Foto: picture alliance / Jazzarchiv

Hamburgs Kultur bedankt sich mit einer Benefiz-Show bei Pflegekräften. Gegen Spenden bieten Künstler außergwöhnliche Erlebnisse.

Hamburg. Es ist ein besonderes Dankeschön an die Hamburger Pflegekräfte, die in der Corona-Krise bereits ein Riesenpensum geleistet haben, aber nach wie vor nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen: Für die Benefiz-Streaming-Gala „Einer kommt, alle machen mit“, die kommende Woche als Stream auch bei abendblatt.de zu erleben ist, singen und lesen Hamburger Persönlichkeiten in der leeren Elbphilharmonie. Unterstützer können sich für 25 Euro ein Ticket für den Gala-Stream kaufen – die Online-Karte wird dann in Veranstaltungsgutscheine für Pflegende umgewandelt.

Nach dem Erfolg des Solidaritäts-Nicht-Festivals #KeinerKommt bedankt sich Hamburgs Kultur nun mit dieser bunten Streaming-Live-Show bei den Heldinnen und Helden der Krise und unterstützt somit gleichermaßen Pflegekräfte und Kultureinrichtungen. Auf startnext.com/einerkommt werden ebenfalls Spenden gegen schöne Gegenleistungen von den Gala-Gästen gesammelt. Bei der Startnext-Kampagne gibt es als Belohnungen für die Unterstützung ganz besondere Erlebnisse.

Startnext-Kampagen: Stadtteilrundgang mit Anna Depenbusch

Jedoch sollten Interessierte schnell zugreifen, da einige "Dankeschöns" bereits vergeben sind – zum Beispiel der Kneipenabend in der Bar 439 mit der Krimi-Autorin Simone Buchholz, die Sprechrolle bei die ???, der Lieblingshut von Sänger Johannes Oerding, die Sechs-Monate-Kaffee-Flat von St. Pauli Coffee und die Statistenrolle in der ZDF-Krimiserie "Nachtschicht" (Stand Sonnabend, 14 Uhr).

Aber viele außergewöhnliche Belohnungen sind auch noch zu haben. Etwa der Stadtteilrundgang auf St. Pauli mit Anna Depenbusch, die den Stadtteil wie ihre Westentasche kennt. Die Hamburger Liedermacherin nimmt acht Personen mit bei dieser besonderen Tour. Die Spende beträgt dafür 100 Euro.

Gegen Spende: Signierte Bücher von Kirsten Boie

Wer auf Pizza und "Sommer ohne Wolken", den Podcast von Ole und Sophia von der Band Tonbandgerät, steht, findet bei der Startnext-Kampagne ebenfalls ein passendes Angebot: Mit sechs Fans werden die beiden über Musik und anderes quatschen und dabei Pizza essen. Die Spendenhöhe beträgt 77 Euro.

Corona-Krise: Jetzt hilft die Kultur den Pflegekräften

Oder wie wäre es mit einem signierten Buch der Kinderbuchautorin Kirsten Boie? Obendrauf legt die Hamburger Ehrenbürgerin das Interviewband "Wir erzählen unser Leben in Geschichten" (Spende: 88 Euro). Der Komponist und Singer-Songwriter Enno Bunger stellt für die Aktion signierte Klaviernotenblätter – fünf Fans haben die Chance auf diese Unikate.

Startnext-Kampagne: Besondere "Dankeschöns" gegen Spenden

  • Signierte Alben von Tonbandgerät
  • Signierte Alben von Selig
  • Das erste Exemplar von Tobias Schlegls neuem Buch „Schockraum“ mit Widmung
  • Tumbling-Training mit Weltmeister Jozef Wadecki im Sprung.Raum
  • Bäderland-Abo für alle Hallenbäder
  • Meet & Greet mit Tonbandgerät inkl. Konzertbesuch
  • Signierte Fanbox von Bosse
  • Personalisierter Cocktail und Flat im Christiansen’s
  • Personalisierter Burger mit Flat im Old MacDonald
  • 30 Minuten Skype-Diskussion mit Reinhold Beckmann
  • Plattenkaufen mit DJ MAD
  • Gast im Podcast „Wie ist die Lage“ mit Lars Meier

Die Spenden fließen in ein speziellen Kulturförderprogramm: In Zusammenarbeit mit Rockcity Hamburg e.V. , der Clubstiftung Hamburg und weiteren Initiativen aus den Bereichen Theater und Film soll allen 2500 Hamburger Pflegern in Ausbildung so ein Kultur-Gutschein finanziert werden. Sollte bei der Aktion mehr Geld zusammenkommen, wird das Programm auf weitere Pflege erweitert.

Infos und Tickets zur Benefiz-Streaming-Gala „Einer kommt, alle machen mit“

  • Karten für 25 Euro (gilt als Spende), um den Stream der Gala-Show bereits am 16. Juni zu sehen, sind auf www.einerkommt.de erhältlich.
  • Der Stream läuft am 18.6., 20.22 Uhr u. a. auf abendblatt.de
  • Im Autokino Steinwerder läuft die Solidaritätsshow am 18.6. um 19 Uhr, Tickets 15 Euro
  • Käufer eines Tickets können den Stream bereits am 16. Juni verfolgen, am 18. Juni (20.22 Uhr) ist die Show zudem kostenlos auch auf www.abendblatt.de zu sehen. Auf startnext.com/einerkommt werden ebenfalls Spenden gegen besondere Gegenleistungen von den Gala-Gästen gesammelt..