Hamburg

Harvestehude hat jetzt einen eigenen Bienenkreisel

Der Hamburger Bienenkreisel

Der Hamburger Bienenkreisel

Foto: Bezirksamt Eimsbüttel

Ein neu angelegter Kreisverkehr wurde mit Pflanzen gestaltet, in denen Insekten reichlich Nahrung finden – an prominenter Stelle.

Hamburg. Eimsbüttels Bezirksamtsleiter Kay Gätgens hat den ersten Bienenkreisel des Hamburger Bezirks mit dem Fahrrad besucht. Der neu angelegte Kreisverkehr Harvestehuder Weg/Mittelweg/Frauenthal wurde mit bienenfreundlichen Pflanzen gestaltet: Nahrungsquellen für die Insekten sind ein Japanischer Schnurbaum sowie Stauden und Blumen aus Zwiebeln. Kies schützt den Boden vor Verdunstung.

Der Kreisverkehr hat die Ampel an der bekannten Kreuzung zwischen dem Eppendorfer Klosterstern Richtung Außenalster ersetzt. Von hier aus fahren viele Hamburger auf die Fahrradstraße an der Alster.

( cw )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg