Trauerfeier

Jan Fedder: Kondolenzbuch liegt auf St. Pauli aus

Tod von Jan Fedder: Hamburger Michel erfüllt seinen Wunsch

Der "Großstadtrevier"-Schauspieler starb im Alter von 64 Jahren. Fans und Wegbegleiter drücken im Netz ihre Trauer aus.

Beschreibung anzeigen

Der Schauspieler war am 30. Dezember gestorben. Nun können Fans bis zur Trauerfeier im Michel einen letzten Gruß verfassen.

Hamburg. Der Tod des Hamburger "Volksschauspielers" Jan Fedder hat viele Menschen weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bewegt. Der "Großstadtrevier"-Star war am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren in seiner Wohnung auf St. Pauli gestorben. Die Polizei Hamburg wird passenderweise von diesem Sonnabend an (4. Januar) ein Kondolenzbuch für den Ehrenkommissar in der Davidwache am Spielbudenplatz auf St. Pauli auslegen, in das Wegbegleiter und Fans einen letzten Gruß schreiben können.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Polizeipräsident Ralf Martin Meyer werden sich am Sonnabend um 13 Uhr als Erste in das Kondolenzbuch eintragen. Die Öffentlichkeit hat bis zum Tag der Trauerfeier am 14. Januar im Hamburger Michel die Gelegenheit, ebenfalls in dieses Kondolenzbuch zu schreiben. Das teilte die Pressestelle der Polizei am Freitag mit.

Trauerfeier für Jan Fedder am 14. Januar

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass es für Jan Fedder eine Trauerfeier in der St.-Michaelis-Kirche geben wird – an dem Tag, an dem der beliebte Fernsehstar 65 Jahre alt geworden wäre.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Die Trauerfeier muss im Michel stattfinden“, hatte sich der 64-Jährige vor eineinhalb Jahren in der Talksendung „Reinhold Beckmann trifft …“ gewünscht. In der Hauptkirche sei er getauft, konfirmiert und getraut worden. Auch die Musik habe er schon ausgesucht, verkündete er damals.

Jan Fedder – der Star aus dem "Großstadtrevier" ist tot