Hamburg

Hamburger melden mehr Gewerbe als im Vorjahr an

Foto: dpa / Martin Moxter

Zahl der Betriebsneugründungen stieg im ersten Halbjahr 2019 deutlich an. Diese Gewerbe verzeichneten einen Zuwachs.

Hamburg. In Hamburg ist die Zahl der Neugründungen im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent gestiegen. Das teilte das Statistikamt Nord am Montag mit. Insgesamt wurden in der Hansestadt 9297 Gewerbe gegründet. In Schleswig-Holstein waren es mit knapp 11.000 Anmeldungen sogar neun Prozent mehr als im Vorjahr.

Weniger neuangemeldete Kleingewerbe

Besonders die Zahl der Betriebsneugründungen stieg in Hamburg mit 13 Prozent deutlich an. Gleichzeitig nahm die Anzahl der neu gegründeten Kleingewerbe um drei Prozent ab. Mehr als ein Drittel aller Neugründungen betrafen "Gewerbe zur Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen, technischen, sonstigen wirtschaftlichen oder persönlichen Dienstleistungen". Das Baugewerbe und der Handel sowie die Reparatur von Kraftfahrzeugen vermeldeten deutlich weniger Neugründungen.

Zeitgleich wurden in Hamburg im ersten Halbjahr 7778 Gewerbe abgemeldet. Ein Großteil der Abmeldungen erfolgte, weil das Gewerbe vollständig aufgegeben wurde.