Schleswig-Holstein

Von Lübeck nach Italien: Erste Charterflüge vorgestellt

Von Frühjahr 2020 werden wieder Passagierflugzeuge am Flughafen Lübeck starten.

Von Frühjahr 2020 werden wieder Passagierflugzeuge am Flughafen Lübeck starten.

Foto: dpa

Flughafen nimmt Betrieb wieder auf. Urlauber können vom Frühjahr 2020 an nach Neapel und Sizilien fliegen. Was das Angebot kostet.

Lübeck. Von Frühjahr 2020 werden wieder Passagierflugzeuge am Flughafen Lübeck starten. Den Anfang machen zwei Charterflüge des Flensburger Reiseveranstalters Neubauer Touristik nach Italien, sagte der Geschäftsführer der Flughafens, Jürgen Friedel, am Mittwoch. Angeflogen wird Neapel im April und Sizilien im Mai. Wenn die Reisen ab Lübeck gut angenommen werden, solle das Angebot ausgeweitet werden.

Buchbar sind ab Lübeck im Augenblick allerdings nur Pauschalangebote inklusive Hotel. Laut Neubauer Touristik kostet eine Woche in der Region Neapel (Golf von Sorrent & Insel Ischia) mit Flug und Übernachtungen ab 729 Euro. Für Kinder gilt ein Festpreis von 549 Euro.

Sanierung des Flughafens läuft

Mit dem neuen Angebot wird es erstmals seit dem Rückzug der ungarischen Billigfluggesellschaft Wizz Air im April 2016 wieder Passagierflugbetrieb in Lübeck geben. Damals hatte Wizz Air dem Flughafen wegen dessen drohender Insolvenz den Rücken gekehrt. Der Lübecker Unternehmer Winfried Stöcker hatte den Flughafen im Sommer 2016 für einen symbolischen Preis gekauft.

Zurzeit wird am Flughafen Lübeck im Terminal der Bestand entkernt und das Dach renoviert, alles Vorarbeiten zur Ertüchtigung des Flughafengebäudes, die bis zum Frühjahr des kommenden Jahres abgeschlossen sein soll. „Sobald die Genehmigung der Behörden für die nächsten Schritte vorliegen, können wir an die Erweiterung des Abflug­ und Ankunftsgebäudes gehen“, so Friedel. Ab sofort würden auch Mitarbeiter für die Bodenverkehrsdienste und die Passagierbetreuung gesucht und geschult.