Mobilität

Hansa Funk 211 211 schluckt drei Hamburger Taxizentralen

Taxis stehen in Hamburg in der Schlange (Symbolfoto).

Taxis stehen in Hamburg in der Schlange (Symbolfoto).

Foto: imago images / Waldmüller

Übernahme soll Wettbewerbsfähigkeit stärken. Marken bleiben bestehen, ebenso die dazugehörenden Telefonnummern.

Der Branchenprimus Hansa Funktaxi 211211 hat nach Abendblatt-Informationen die drei Hamburger Funkzentralen Autoruf GmbH, Taxi Hamburg 6x6 und Das Taxi übernommen. Gemeinsam verfügen die vier Funkzentralen nun über mehr als 1400 Taxis, vorher hatte Hansa Funktaxi rund 800 angeschlossene Fahrzeuge. Das bestätigte Hansa Funk-Sprecher Claus Hönig auf Anfrage.

„Der Mobilitätsmarkt ist im Umbruch. Es drängen immer mehr neue Anbieter auf den Markt oder weiten ihr Angebot aus" so Hönig. "Wir als Taxigewerbe können uns nur dann behaupten, wenn wir gemeinsam auftreten und so unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken.“

Taxi-Zusammenschluss soll App-Vorteile bringen

Hönig versichert: „Es werden alle von uns übernommenen Marken bestehen bleiben und auch die dazugehörenden Telefonnummern der Funkzentralen. Auch für die bei den Funkzentralen angeschlossenen Unternehmen, wird sich nichts ändern. Unser Ziel ist es allerdings, unseren Marktanteil bei den per App vermittelten Fahrten über taxi.eu deutlich zu steigern.“

Der Vorteil soll sein: Wer über diese App bestelle, dem würden in Zukunft nicht nur Fahrzeuge von Hansa Taxi vermittelt, sondern auch von den drei anderen übernommenen Funkzentralen.