Hamburg

Tschentscher startet Kampagne gegen Diskriminierung

Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD)

Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD)

Foto: Marcelo Hernandez

Gemeinsam rufen Hamburgs Bürgermeister und Landesrabbiner Shlomo Bistritzky eine Aktion auf dem Rathausmarkt ins Leben.

Hamburg. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Landesrabbiner Shlomo Bistritzky starten am morgigen Donnerstagnachmittag um 16 Uhr eine Kampagne gegen Diskriminierung auf dem Rathausmarkt. Die neu gegründete Initiative „Wir sind Hamburg. Gegen Antisemitismus. Gegen Diskriminierung.“ ruft mit einer Aktion unter dem Motto „Wen siehst Du?“ Hamburgerinnen und Hamburger dazu auf, sich mit Videos, Fotos und Plakaten gegen Antisemitismus zu engagieren.

Angriff vor dem Rathaus

Vor einer Woche waren Bistritzky und Eliezer Noe, Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde Hamburg, auf dem Rathausmarkt bespuckt, beleidigt und bedroht worden. „Seit Jahren steigt die Zahl der Straftaten gegen jüdische BürgerInnen, steigt die Zahl der rassistisch motivierten Straftaten. Das akzeptieren wir nicht. Wir verteidigen Freiheit, Gerechtigkeit und Anstand in unserer Stadt“, heißt es auf der Website der Initiative.