Forschung

Desy weiht Neubau für Start-ups in Bahrenfeld ein

Helmut Dosch, Vorsitzender des Desy-Direktoriums

Helmut Dosch, Vorsitzender des Desy-Direktoriums

Foto: DESY

Innovation Village hat rund 1000 Quadratmeter Nutzfläche und soll Desy-Start-ups Büroräume, Werkstatt- und Laborflächen bieten.

Hamburg.  In Bahrenfeld ist am Donnerstag das „Desy Innovation Vil­lage“ eingeweiht worden – als erster Baustein für die „Science City Bahrenfeld“. Das Innovation Village hat rund 1000 Quadratmeter Nutzfläche und soll den Start-ups des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (Desy) Büroräume, Werkstatt- und Laborflächen bieten.

„Das Desy Innovation Village ist eines unserer Steckenpferde, um Innovation, neue Ideen und Wissens- und Technologietransfer auf dem Campus nach vorne zu bringen“, sagte Helmut Dosch, Vorsitzender des Desy-Direktoriums. „Es zeigt, dass Desy diese Themen in den letzten Jahren in den Fokus gerückt hat.“ Die Eröffnung sei zudem „ein erster Baustein, der den Aspekt Innovation und Transfer in der Gesamtkonzeption für die Science City Bahrenfeld nach vorne bringt“.

Innovationskraft der Grundlagenforschung

Das „Innovation Village“ sei ein „wichtiger Pfeiler unserer Innovationsstrategie, hier zeigt sich die Innovationskraft der Grundlagenforschung”, sagte Arik Willner, Bevollmächtigter für Innovation und CTO bei Desy während der Eröffnung bei strahlendem Sonnenschein. „Uns ist es extrem wichtig, dass wir nun ein gutes Arbeitsumfeld für das erfolgreiche Wachstum unserer Start-ups geschaffen haben und das Ökosystem für diese weiter ausbauen und stärken.“ Man freue sich schon auf den Einzug der künftigen „Village People“, so die Desy-Chefs.

Virtueller Rundgang durch die Science City Bahrenfeld