Hamburgs Wärmeversorgung

Probleme bei Kauf und Umbau des Fernwärmenetzes

Umweltsenator Senator Jens Kerstan und Hamburg Wasser-Chef Michael Beckereit schauen zu, wie aus dem ersten Bohrloch heißes Wasser aus der Erde geholt wird. Wenn das Kohlekraftwerk Wedel vom Netz geht, muss die Versorgung mit Fernwärme für den Hamburger Westen geregelt sein.

Umweltsenator Senator Jens Kerstan und Hamburg Wasser-Chef Michael Beckereit schauen zu, wie aus dem ersten Bohrloch heißes Wasser aus der Erde geholt wird. Wenn das Kohlekraftwerk Wedel vom Netz geht, muss die Versorgung mit Fernwärme für den Hamburger Westen geregelt sein.

Foto: Marcelo Hernandez

EU-Verfahren verzögert Rückkauf . Kritiker: Umweltsenator Kerstan rechnet sich CO2-Belastung aus Müllverbrennung schön.