Wetter in Hamburg

Schluss mit Glühweinwetter – Erster Advent wird mild

In den kommenden Tage erwartet die Hamburger typisches Novemberwetter.

In den kommenden Tage erwartet die Hamburger typisches Novemberwetter.

Foto: imago/Henning Scheffen

Der Frost verabschiedet sich, in der Nacht zu Donnerstag Regen. Im Berufsverkehr kann es glatt auf Hamburgs Straßen werden.

Hamburg. Der Mittwoch präsentiert sich mit Temperaturen um knapp über 0 Grad, blauem Himmel und Sonnenschein – und am Mittwochabend wird es noch einmal mit maximal plus 2 Grad so kalt, wie man es sich für den Bummel über den Weihnachtsmarkt wünscht. "Donnerstag ist Schluss mit dem Glühweinwetter", sagt Dominik Jung vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in hamburg. Schon in der Nacht zum Donnerstag setzt Regen ein, die Temperaturen steigen. "Anfangs kann es gefrierenden Regen geben", warnt Jung. Autofahrer und Fußgänger aufgepasst: Am frühen Donnerstagmorgen können Hamburgs Straßen und Gehwegen glatt sein.

Der Donnerstag startet mit vielen Wolken und Regen. Es wird 6 Grad warm und windig in der Stadt. An der Nordsee ist es ein wenig wärmer. Dort kann es sogar stürmen. Am Freitag, dem letzten Tag des Monats, erwartet die Hamburger dann typisches Novemberwetter: "Es wird immer wieder regnen und bis zu 9 Grad warm werden", sagt Jung.

Schnee erstmal nicht in Sicht

Am ersten Adventswochenende, insbesondere am Sonntag, werde es "mollig warm". Für Sonnabend rechnet Meteorologe Jung mit 7 Grad und Wolken, "aber es bleibt trocken", sagt er. "Am Sonntag steigen die Temperaturen sogar auf 10 Grad an. Es gibt viele Wolken und hin und wieder Regen."

Die kommende Woche startet ebenfalls mild. Erst Mitte der Woche würden die Temperaturen wieder sinken. "Aber es wird vorerst keinen Frost oder Schnee geben", sagt Dominik Jung.