Hamburg

Mümmelmannsberg begrüßt Babys jetzt mit Lied vom Hausdach

Blick auf einen Teil von Mümmelmannsberg

Blick auf einen Teil von Mümmelmannsberg

Foto: Marcelo Hernandez

Bewohner der Großsiedlung haben den Willkommensgruß gemeinsam mit dem Stadtteilkantorat eingesspielt. Am Dienstag geht es los.

Hamburg. Etwa jeden zweiten Tag bekommt die Großsiedlung Mümmelmannsberg in Billstedt einen neuen, kleinen Bewohner. Jetzt werden die Neugeborenen mit einem ganz besonderen Ritual begrüßt: Über Laustsprecher auf einem Hochhausdach wird eine Willkommensmelodie abgespielt. Diese haben Bewohner in Kooperation mit dem Stadtteilkantorat komponiert.

Am Dienstag werden die Willkommensklänge feierlich präsentiert. „Wir wollen die Ankunft von neuem Leben im Stadtteil feiern“, sagt Franziska Wellner vom Stadtteilmarketing Mümmelmannsberg. Jedes Jahr würden dort fast 200 Kinder geboren. „Das wollen wir freudig ankündigen.“

Während des Stadtteilfestes im September wurden mit Interessierten Willkommensgrüße in verschiedenen Sprachen gesungen, gesprochen und Melodien mit Instrumenten eingespielt. Die Aufnahmen wurden dann in einer Klanginstallation miteinander verbunden.

Willkommensmelodie wird nur tagsüber abgespielt

Von Dienstag ab wird sie nach jeder Geburt von einem Lautsprecher auf dem Dach eines Hochhauses in der Kandinskyallee 20 abgespielt. Die Idee stamme aus Aarhus in Dänemark, sagte Wellner. Sie passe gut zu Mümmelmannsberg, dem "sehr familienfreundlichen Stadtteil". Namentlich sollen die Babys nicht genannt werden. Wer möchte, könne den Namen seines Kindes jedoch auf der Website des Stadtteils veröffentlichen. Außerdem soll die Melodie – zum Wohle der Nachbarn – nur tagsüber abgespielt werden.