Wetter in Hamburg

Erst Mini-Frühling, dann kommt der Winter zurück

Schnee zu Ostern? Das ist in Hamburg nicht ausgeschlossen (Symbolbild)

Schnee zu Ostern? Das ist in Hamburg nicht ausgeschlossen (Symbolbild)

Foto: picture alliance/dpa

Die Hamburger müssen sich wieder auf Schnee und Frost einstellen. Die Sonne schaut vorher nur sehr kurz vorbei.

Hamburg.  Man soll sich ja auch über die kleinen Dinge im Leben freuen können. Aber die wenigen Sonnenstrahlen und die wenigen Tage, an denen das Thermometer mal zweistellige Temperaturen anzeigt, sorgen wohl bei den wenigsten Hamburgern für Freudensprünge. Es ist Ende März – aber der Frühling scheint noch in weiter Ferne. Stattdessen gewinnt der Winter wieder die Oberhand in der Hansestadt.

Auch am Wochenende kann höchstens von einem Mini-Frühling die Rede sein. Heißt im Klartext: Es wird mit zehn, elf Grad zwar etwas wärmer als in den vorherigen Tagen – aber die Sonne zeigt sich dennoch kaum am bewölkten Himmel. „Zumindest soll es zunächst trocken bleiben“, sagt der Meteorologe Dominik Jung vom Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation. Am Sonntag kann es dann ab nachmittags auch schon wieder nass werden.

Schnee ist nicht ausgeschlossen

Kommende Woche geht es mit den Temperaturen wieder rapide abwärts. Anders ausgedrückt: Der Winter kehrt zurück nach Hamburg. Grund ist Kaltluft aus polaren Breiten, die Richtung Norddeutschland zieht. Laut Wetterexperten wird es Mitte der Woche wieder frostig und Autofahrer müssen morgens mit glatten Straßen rechnen. „Auch Schnee ist nicht ausgeschlossen“, sagt Dominik Jung.

Die Prognosen für Ostern sehen nicht besser aus. Zuverlässige Wettervorhersagen lassen sich zwar noch nicht machen. „Aber die Osterhasen und Schokoeier werden draußen sicher nicht schmelzen“, sagt der der Meteorologe.