Bezirksserie

Was im Hamburger Bezirk Mitte 2018 passiert

Die Stadthöfe an der Stadthausbrücke
werden im Juni offiziell
eingeweiht. In den Gebäuden entstehen
Wohnungen und Büros, Läden,
Restaurants und ein Hotel

Die Stadthöfe an der Stadthausbrücke werden im Juni offiziell eingeweiht. In den Gebäuden entstehen Wohnungen und Büros, Läden, Restaurants und ein Hotel

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Der Bauboom, eine neue U-Bahn-Verbindung und viele Großereignisse prägen das neue Jahr im Stadtzentrum.

Hamburg.  Bauunternehmen haben im Bezirk Mitte Hochkonjunktur. Im gerade begonnenen Jahr werden zahlreiche bedeutende Projekte fertiggestellt. Aber auch ansonsten passiert viel. Das Bezirksamt zieht um an die Caffamacherreihe, der Hachmannplatz wird umgestaltet. Parks werden attraktiver gestaltet, und die Strecke der U 4 zwischen der HafenCity Universität und den Elbbrücken wird eingeweiht.

Stadtplanung

Die Stadthöfe (1) auf dem Areal der ehemaligen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt sollen im Juni offiziell eingeweiht werden. Die verschiedenen Gebäude an der Stadthausbrücke sind durch vier Höfe miteinander verbunden, die auch für Außengastronomie genutzt werden sollen. Bis zu 40 Ladenflächen stehen zur Verfügung. Außerdem wird dort im Mai das Boutique-Hotel Tortue mit 126 Zimmern und Suiten sowie einer Brasserie und einem asiatischen Restaurant eröffnen. In dem Gebäudekomplex stehen rund 15.000 Quadratmeter Bürofläche und 88 Mietwohnungen zur Verfügung.

Nur wenige Hundert Meter entfernt am Alten Wall (2) entstehen hinter den denkmalgeschützten Mauern der ehemaligen Vereins- und Westbank rund 10.000 Qua­dratmeter Einzelhandelsflächen. Die ersten Geschäfte sollen im Herbst 2018 eröffnen. Außerdem stehen 18.000 Quadratmeter für Büronutzung zur Verfügung.

Voraussichtlich im Juli beginnt der Abriss der vier City-Hochhäuser am Klosterwall, in denen derzeit noch das Bezirksamt Mitte seinen Sitz hat (3). Dort soll ein neuer Gebäudekomplex mit Büros, rund 250 Wohnungen, einem Viersternehotel und Ladenflächen entstehen. Das Bezirksamt bezieht im Mai das ehemalige Verlagsgebäude der Axel Springer SE an der Caffamacherreihe (4) und eröffnet dort am 4. Juni das größte Kundenzen­trum der Stadt.

„Wir sehen uns als Dienstleister, und unsere Mitarbeiter werden von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr für die Anliegen der Bürger da sein“, sagte Mittes Bezirksamtsleiter Falko Droßmann (SPD). „Außerdem ist geplant, dass das Kundenzentrum auch am Sonnabend geöffnet haben soll.“

Die ersten Mieter sollen Ende 2018 die 558 neuen frei finanzierten Mietwohnungen am SonninPark (5) in Hammerbrook beziehen. Außerdem werden dort rund 250 öffentlich geförderte Wohnungen gebaut.

1000 Wohnungen sollen auf dem rund 20 Hektar großen Areal in Wilhelmsburg zwischen dem gründerzeitlichen Reiherstiegviertel, dem Ernst-August-Kanal und dem Spreehafen entstehen. Der Name für das neue Quartier ist Spreehafenviertel (6). Den städtebaulichen Wettbewerb hat das Büro BiwerMau Architekten mit WES LandschaftsArchitektur für sich entschieden. Im Herbst soll das Bebauungsplanverfahren eingeleitet werden.

Eine rege Bautätigkeit ist weiterhin auch in der HafenCity zu verzeichnen. Im Frühjahr 2018 wird südlich des Grasbrookparks (7) der neue Hauptsitz des Immobiliendienstleisters Engel & Völkers bezogen. Im benachbarten „Strandhaus“ sind 94 Luxuswohnungen bezugsfertig. An der Singapurstraße/Am Sandtorkai (8) wird das Hotel Pierdrei mit 212 Zimmern und vier Wohnwagen auf dem Dach im Herbst 2018 im neuen KPTN Quartier eröffnen. Dort sind auch 219 Wohnungen und 40 „Long Stay“-Appartements in Planung. Neben Gastronomie und Einzelhandelsflächen eröffnet eine Astor Film Lounge.

Teil 1 der Serie: So wächst Wandsbek

Teil 2 der Serie: So wächst Eimsbüttel

Teil 3 der Serie: So wächst Altona

Teil 4 der Serie: So wächst Harburg

Verkehr

Im Sommer 2018 wird der Heidi-Kabel-Platz/Hachmannplatz (9) vor dem Hauptbahnhof umgebaut. Dort soll eine zentrale Gepäckannahme für Kreuzfahrtgäste entstehen, außerdem werden die Taxistände neu angeordnet und Fahrradabstellanlagen gebaut.

Der neue Abschnitt der Linie U 4 zwischen der Station HafenCity Universität und der neuen Endhaltestelle Elbbrücken (10) wird im Dezember 2018 in Betrieb genommen. Die Strecke ist rund 1,3 Kilometer lang. An den Elbbrücken wird die U-Bahn-Haltestelle mit der neuen S-Bahn-Station verbunden.

Im Bezirk Mitte soll 2018 auch das Angebot für Radfahrer verbessert werden: Auf dem Neuen Jungfernstieg (11) soll die Straße grundsaniert und Radfahrstreifen angelegt werden. Im Frühjahr soll die Fahrradstraße Horner Weg (12) fertiggestellt sein.

Wenn der Radweg zum Überqueren der Kreuzung im Bereich der Horner Rennbahn fertig ist, besteht eine durchgängige Fahrradverbindung vom Hamburger Rathaus bis zur Billstedter Hauptstraße (13).

Umwelt

Die Neugestaltung des Alten Elbparks (14) auf St. Pauli wird fortgesetzt. Außerdem soll mit der Sanierung des weithin sichtbaren maroden Bismarckdenkmals begonnen werden. Insgesamt werden 13 Millionen Euro investiert. Der Lohmühlenpark in St. Georg (15) wird zwischen den Abschnitten Bei der Hauptfeuerwache und Beim Strohhause von Frühjahr an umgestaltet. Es werden rund 500.000 Euro investiert und unter anderen ein Kletterfelsen aufgestellt. Im Park Planten un Blomen (16) wird mit der Sanierung des Teehauses begonnen.

Soziales

Auf Finkenwerder eröffnet im Februar das mobile Kundenzentrum am Butendeichsweg 2 (17). Dort zieht auch die Öffentliche Rechtsauskunft (ÖRA) ein. Das neue Haus der Jugend an der Billhorner Kanalstraße 86 in Rothenburgsort (18) soll im Frühjahr bezugsfertig sein. Es werden rund 1,4 Millionen Euro investiert. Das Kulturzentrum Honigfabrik an der Industriestraße 125 in Wilhelmsburg (19) wird für rund 630.000 Euro umfassend und denkmalgerecht saniert.

Veranstaltungen

Die meisten Großevents gibt es traditionell im Bezirk Mitte. Der Start für den Haspa Marathon Hamburg ist am 29. April an der Karolinenstraße (20) am Messegelände. Der Hafengeburtstag (21) ist vom 10. bis zum 13. Mai geplant. Während der Fußballweltmeisterschaft in Russland vom 14. Juni bis zum 15. Juli wird Veranstalter Uwe Bergmann wieder ein Fan-Fest auf dem Heiligengeistfeld (22) organisieren. Motorradfreunde sollten sich den 22. bis 24. Juni in den Kalender eintragen, denn dann ist der Großmarkt (23) erneut Schauplatz für die Hamburg Harley Days. Auf Reeperbahn (24) und am Hafen werden am 14. Juli wieder rund eine halbe Millionen Besucher beim Schlagermove erwartet. Das Alstervergnügen (25) ist vom 30. August bis zum 2. September geplant.

Lesen Sie am Montag: Bergedorf