ÖPNV

Hochbahn investiert 44 Millionen Euro in U-Bahn-Werkstatt

Der Grundstein für die neue Werkstatt in Billstedt ist gelegt:  Jens-Günter Lang (v.l.), Frank Horch, Poliere der Firma Implenia und Söhnke Hornsmann (Projektleiter Hcchbahn)

Der Grundstein für die neue Werkstatt in Billstedt ist gelegt: Jens-Günter Lang (v.l.), Frank Horch, Poliere der Firma Implenia und Söhnke Hornsmann (Projektleiter Hcchbahn)

Eröffnung in Billstedt ist für Anfang 2019 geplant. 28 U-Bahn-Züge sollen hier pro Tag gewartet, repariert und gereinigt werden.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.