St. Pauli

Kasino Reeperbahn zieht an neuen Standort

Das markante Gebäude an der Reeperbahn

Das markante Gebäude an der Reeperbahn

Foto: Spielbank Hamburg

Warum die Spielbank im Januar an den Millerntorplatz wechselt. Für das Hooters an der Reeperbahn steht der Eröffnungstermin.

Hamburg. Das Kasino Reeperbahn gibt seinen bisherigen Standort in dem markanten weißen Eckgebäude an der Reeperbahn 94-96 auf und zieht an den Millerntorplatz 1. „Die Neueröffnung ist am 20. Januar 2018 geplant“, sagte Geschäftsführer Thomas Fecht am Montag dem Abendblatt.

Grund für den neuen und offenbar besseren Standort: Der Spielbetrieb findet künftig nicht mehr auf drei Etagen, sondern auf einer Ebene statt. „Am neuen Standort wird die Fläche ebenerdig sein, mit Parkmöglichkeiten im Haus und einer besseren Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr“, so Thomas Fecht.

Mit Sack und Pack

Für den Umzug wird der Betrieb Anfang des Jahres kurz eingestellt. „Für die Zeit des Umzugs schließen wir, unser komplettes spieltechnisches Equipment wird zum neuen Standort verbracht.“ Das Spielangebot soll übrigens nicht weiter verändert werden. Seit gut 30 Jahren residiert das bisherige Kasino im Eckhaus an der Reeperbahn.

Unterdessen ist auch der Eröffnungstermin für das „Hooters“ an der Reeperbahn 157 bekannt. Berichten zufolge eröffnet der Ableger der US-Chicken-Wings-Kette Mitte November auf dem Kiez. Das Restaurant setzt neben Fast Food auf die Reize seiner weiblichen Bedienungen. Angefasst werden dürfen die leicht bekleideten Servicekräfte aber ausdrücklich nicht.

Wie Hooters entstand

Die Gründer von Hooters hatten im Jahre 1983 bei ihrer Ersteröffnung in Clearwater im US-Bundesstaat Florida eine Vision: Sie wollten ein Restaurant erschaffen, in dem Gäste gutes Essen und die Gesellschaft von attraktiven Frauen genießen und eine Menge Spaß haben konnten. Das Konzept ging auf. Heute existieren in 22 Ländern bereits mehr als 450 Restaurants – nun auch in Hamburg.