Bundesweiter Test

Hamburgs Taxifahrer gehören zu den besten Deutschlands

Hamburger Taxifahrer sind freundlich und sie suchen üblicherweise den schnellsten Weg zum Ziel

Hamburger Taxifahrer sind freundlich und sie suchen üblicherweise den schnellsten Weg zum Ziel

Foto: dpa

Der ADAC gibt Hamburg gute Noten. Aber die Hansestadt ist leider auch die zweitteuerste von acht deutschen Großstädten.

Hamburg.  Hamburgs Taxifahrer sind freundlich, schnell da, wenn man sie braucht und sie suchen den besten Weg. Teuer ist das Taxifahren aber leider auch. Das ist das Ergebnis eines ADAC Tests. Der Autofahrerclub hat in acht Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern auf jeweils fünf Routen 160 Taxifahrten testen lassen. Das Ergebnis: Mit dreimal „sehr gut“ und zweimal „gut“ landete Hamburg im bundesweiten Vergleich auf Platz zwei, nur Berlin schnitt noch besser ab. Von den insgesamt 160 Testfahrten bekamen 146 eine positive Bewertung. Das Taxigewerbe ist also besser als sein Ruf.

Die Augenklinik des UKE fanden die Fahrer nur schwer

Allerdings hatten einige Fahrer Probleme mit dem Fahrtziel Augenklinik Universitätsklinikum Eppendorf (UKE). In einem Fall musste der Fahrgast an der Notaufnahme nach dem Weg fragen und wurde trotzdem nicht am richtigen Ort abgesetzt. In einem anderen Fall ließ der Taxifahrer seinen Kunden am falschen Gebäude aussteigen, bei einer dritten Fahrt schoss das Taxi über das Ziel hinaus. Gemeingefährlich verhielt sich ein Fahrer, der eine rote Ampel missachtete, dicht auffuhr und riskant überholte.

Hamburg ist die zweitteuerste der acht untersuchten Städte

Bei den Fahrpreisen liegt die Hansestadt am oberen Ende der Preisskala: Mit 20,90 Euro für sieben Kilometer Fahrt mit fünf Minuten Stau ist Hamburg die zweitteuerste der acht untersuchten Großstädte. Positiv fielen dagegen neben der hohen Routentreue die korrekt verwendeten Taxameter, der Zustand der Autos, die Verfügbarkeit an Taxiständen, die fast immer pünktliche Ankunft bei telefonischer Bestellung und die Hilfe beim Einladen des Gepäcks auf. Zudem waren alle Fahrer gepflegt, ordentlich gekleidet und größtenteils freundlich.

Für den Taxitest in Hamburg fuhren zwischen dem 30. Mai und dem 1. Juni 2016 zwei Tester fünf Strecken zwischen 1,6 und 9,1 Kilometern Länge jeweils vier Mal zu verschiedenen Tageszeiten. Bewertet wurden dabei Fahrer (30 Prozent), Fahrzeug (20 Prozent und Routentreue (50 Prozent). Weitere Teststädte waren Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, Leipzig, Stuttgart und München.