Hamburg

Taxifahrer findet Brieftasche mit 6000 Euro

Ein Fahrgast hatte sein Portemonnaie im Auto des Mannes liegen gelassen – doch sein Geld war nur kurz verloren.

Hamburg.  Unverhofft zu viel Geld zu kommen, wünscht sich wohl jeder. Ein Hamburger Taxifahrer hat genau das erlebt – plötzlich hielt er 6000 Euro in seinen Händen. Doch behalten hat er die hohe Bargeldsumme nicht.

Am Mittwochabend stieg ein 54-Jähriger am Jungfernstieg in das Taxi des Mannes, um sich nach Hause fahren zu lassen. Doch als er dort ankam, stellte er fest, dass seine Brieftasche fehlte. Neben Ausweisen und Karten enthielt das Portemonnaie auch 6000 Euro Bargeld. Der 54-Jährige suchte sofort das Polizeikommissariat an der Ellernreihe in Bramfeld auf und meldete den Verlust.

Taxifahrer gab Geldbörse zeitgleich ab

Und tatsächlich hatte der Mann Glück. Glück, dass er an einen ehrlichen Finder geriet, der die Börse samt Geld bei der Polizei abgab: Denn zeitgleich meldete sich der Taxifahrer, der die Brieftasche in seinem Auto entdeckt hatte, beim Polizeikommissariat am Sievekingdamm. Dort konnte der 54-Jährige sein Portemonnaie – sicher erleichtert – abholen.

Ob und wie viel Finderlohn der Taxifahrer erhalten hat, ist nicht bekannt.