Guide Michelin

Vier Restaurants in Hamburg neu in Bib-Gourmand-Liste

Inhaber Thorsten Daub mit Küchenchef Eike Muska vom Dorfkrug Volksdorf

Inhaber Thorsten Daub mit Küchenchef Eike Muska vom Dorfkrug Volksdorf

Foto: Andreas Laible / HA

Vor allem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zählt bei dieser besonderen Auszeichnung. Zwei Lokale wurden von der Liste gestrichen.

Hamburg. Vier Restaurants in Hamburg haben in diesem Jahr zum ersten Mal den Bib Gourmand vom Guide Michelin Deutschland verliehen bekommen. Der Dorfkrug in Volksdorf, das Heimatjuwel in Eimsbüttel, das Landhaus Flottbek in Flottbek und das Philipps im Karoviertel erhalten die Auszeichnung für sorgfältig zubereitete Speisen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Gestrichen aus der Liste wurden das Rive Bistro in Altona und das Marlin in Langenhorn.

13 weitere Restaurants ausgezeichnet

Weiterhin auf der Liste sind in Hamburg folgende Lokale: Brook, Casse-Croûte, Cox, Le Plat du Jour, Lenz, Nil, Speisewirtschaft Wattkorn, Stock's Fischrestaurant, Stüffel, Trific, Tschebull, Weinwirtschaft Kleines Jacob und Zipang. Das Symbol Bib Gourmand erschien erstmals 1997 im Guide Michelin Deutschland. Die Auszeichnung verspricht „eine frische Küche mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis“ und wird durch das schlemmende Michelin Männchen gekennzeichnet, das gleichzeitig als Namensgeber fungiert.