Flüsse und Seen

App informiert über Qualität der Hamburger Gewässer

Auch an der Alster gibt es Messstationen

Auch an der Alster gibt es Messstationen

Foto: imago

Über "Gewässerdaten Hamburg" erhalten Nutzer Daten unter anderem zu Temperatur, Algenentwicklung und Trübung in Alster, Elbe und Bille.

Hamburg. Bürger können ab sofort die Wassergüte von Hamburgs Flüssen per App abrufen. „Gewässerdaten Hamburg“ liefert Daten von neun Messstationen an Flüssen wie Alster, Elbe und Bille. In Listen und als Grafiken stellt die kostenlose App Temperatur, Algenentwicklung, Sauerstoffkonzentration, pH-Wert, Leitfähigkeit und Trübung der Gewässer da. Die Daten werden stündlich aktualisiert.

App gibt es bisher nur in Hamburg

Außerdem steht den Nutzern eine Feedback-Funktion für eine Rückmeldung an die Entwickler zur Verfügung. „Gewässerdaten Hamburg“ funktioniert für die Betriebssysteme Android (Google), iOS (Apple) und demnächst auch für Windows-Phone.

Hamburg ist nach Angaben der Umweltbehörde das erste Bundesland, das seine Gewässerdaten der Öffentlichkeit auf diese Weise zur Verfügung stellt. Im Internet sind die Informationen bereits seit 2005 abrufbar.