Marathon

Werner Momsen läuft um den Puppenrekord

Zwei Starts sind nicht genug: Momsen mit Hintermann Detlef Wutschik

Zwei Starts sind nicht genug: Momsen mit Hintermann Detlef Wutschik

Foto: Klaus Bodig / HA

Norddeutschlands bekanntester Klappmaul-Komiker Werner Momsen startet am Sonntag zum dritten Mal an Elbe und Alster.

Hamburg.  „Dreimal ist Bremer Recht!“, lautet ein geflügeltes Wort. Es gilt in gewisser Weise auch für den in Achim bei Bremen geborenen Hamburger Kabarettisten und Puppenspieler Detlef Wutschik, 49. Mit seiner mannshohen Figur Werner Momsen, Norddeutschlands bekanntestem Klappmaul-Komiker, startet er am Sonntag zum dritten Mal an Elbe und Alster.

Grund: Das Rekord-Institut für Deutschland hat einen Weltrekord für den schnellsten Marathon einer Puppe (Bedingungen: lebensgroß, spielbar, mindestens 5 kg schwer und Haube für den Läufer) ausgelobt. Den möchte das Gespann Momsen/Wutschik unbedingt nach Hamburg holen.

Dafür muss es die inoffizielle eigene Bestmarke von 4:46 Stunden im Jahr 2014 unterbieten – und hofft mit Startnummer 15.536 unter dem Motto „Lauf, Werner, lauf!“ auf zahlreiche Unterstützung. Bis zum nächsten Auftritt am 22. und 23. April im Lustspielhaus hätte Wutschik dann fünf Tage Zeit zur Regeneration.