Kuriose Entdeckung

Posse um Fahrkartenautomat an der Lübecker Straße

Um an eine Fahrkarte zu kommen müssen U-Bahnfahrgäste in der Haltestelle Lübecker Straße erst den fahrkartenpflichtigen Bereich betreten (Symbolbild)

Um an eine Fahrkarte zu kommen müssen U-Bahnfahrgäste in der Haltestelle Lübecker Straße erst den fahrkartenpflichtigen Bereich betreten (Symbolbild)

Foto: picture alliance /dpa

Der HVV-Prüfmarathon läuft, da twittert ein Fahrgast eine kuriose Entdeckung zur Fahrkartenpflicht in U-Bahnstation Lübecker Straße.

Hamburg. An diesem Montag machen 150 Prüfer im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) Jagd auf Schwarzfahrer und Ticketfälscher. Die verstärkten Kontrollen haben den ein oder anderen Fahrgast von Hamburger Bussen und Bahnen offenbar dazu animiert, an den Haltestellen genauer als sonst hinzuschauen. So jedenfalls ist einem Fahrgast an der U-Bahnhaltestelle Lübecker Straße etwas ins Auge gesprungen, was bislang anscheinend nicht einmal die Hamburger Hochbahn bemerkt hatte.

Der Passant twitterte am Montagmorgen ein kurioses Foto aus der Haltestelle. Darauf zu erkennen ist die im Boden eingelassene Schwelle, an der der fahrkartenpflichtige Bereich beginnt. Direkt hinter dieser Linie ist jedoch ein Fahrkartenautomat zu erkennen. Fahrgäste müssten also zunächst die Schwelle überschreiten, um überhaupt ein Ticket lösen zu können. „Lieber #HVV, das hier ist ja mal eine ganz billige Masche“, twitterte der Nutzer, die Nachricht mit einem Tränen lachenden Smiley sowie dem Hashtag #Prüfmarathon versehen.

Die Hochbahn reagierte prompt auf den Tweet und erkundigte sich, an der welcher Haltestelle das Foto aufgenommen wurde. „Danke, wir werden das weiterleiten“, twitterte die Hochbahn dem Fahrgast zurück. (schrö)