Hamburg

Hunderttausende zu Cyclassics erwartet – HVV verstärkt Angebot

Zehntausende Freizeit- und Profisportler schwingen sich bei den Cyclassics am Sonntag wieder aufs Rad. Für die Großveranstaltung werden bereits ab Donnerstagabend Straßen in Hamburg gesperrt. Die U-Bahnen verkehren dafür häufiger.

Hamburg. Am kommenden Sonntag zieht es wieder Zehntausende Hobby- und Profisportler zu den Vattenfall Cyclassics in die Hansestadt. Bereits zum 19. Mal findet das beliebte Radrennen statt, bei dem neben 22.000 Amateuren auch 18 Profiteams an den Start gehen. Zu dem Spektakel werden bis zu 800.000 Zuschauer erwartet.

Dafür werden dann aber auch zahlreiche Strecken gesperrt. Die ersten Straßen werden bereits am Donnerstagabend dichtgemacht. Bis Montagmorgen um 8 Uhr müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Behinderungen in der City einstellen. Der Veranstalter hat eine Interaktive Verkehrskarte zur Verfügung gestellt, auf der Sperrungen eingesehen werden können.

Der Veranstalter rät, am Wochenende vermehrt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Insbesondere sollten Reisende auf S- und U-Bahnen ausweichen, da auch viele Buslinien von den Sperrungen beeinträchtigt sein werden. Der HVV setzt am Sonntag hierfür längere Züge ein. Zudem verkehrt die U3 zwischen 7 und 19 Uhr alle fünf Minuten.