Kreuzfahrt Guide Awards 2013

Hapag Lloyd gewinnt gleich zweimal den Kreuzfahrt-Oscar

Das Hamburger Unternehmen ist in zwei Kategorien mit dem Kreuzfahrt Guide ausgezeichnet worden. Die Europa 2 und die Bremen konnten die elfköpfige Fachjury überzeugen.

Hamburg. Doppelsieg für die Hamburger Reederei Hapag Lloyd: Gleich zweimal wurde das Unternehmen mit dem Kreuzfahrt Guide Awards 2013 ausgezeichnet – quasi der Oscar in Sachen Kreuzfahrten. Die Hamburger konnten in den Kategorien beste Gastronomie und beste Routen überzeugen. Verliehen wurden die Preise beim Kreuzfahrtkongress im Hamburger Grand Elysee. Eine elfköpfige Jury und den Autoren des soeben neu erschienenen Kreuzfahrt Guide 2014 aus dem Hamburger Verlag Bellevue and More hatte die Preisträger ausgewählt.

Die Verleihung war der Höhepunkt des Kreuzfahrt Kongresses 2013, einer Fachtagung zu aktuellen Trends und Themen des globalen Kreuzfahrtenmarktes. Insgesamt 20 Kreuzfahrt-Insider, Touristik-Experten und Trendforscher äußerten sich in Vorträgen und Diskussionsrunden, unter ihnen Michael Ungerer (Aida Cruises), Richard Vogel (Tui Cruises), Karl Pojer (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten), Dominic Paul (Royal Caribbean), Jürgen Stille (Norwegian Cruise Line) und Michael Zengerle (MSC Kreuzfahrten).

„Mit den Kreuzfahrt Guide Awards“, so die Initiatoren Uwe Bahn und Johannes Bohmann, „werden Kreuzfahrtschiffe geehrt, die in dem rasant wachsenden Markt durch außergewöhnliche Leistungen überzeugen.“ Bereits zum fünften Mal seit 2008 wurden die Preise vergeben. Sieben Sieger standen auf dem Podest: Analog zu den Bewertungen des Kreuzfahrt Guide zeichnet die Jury Schiffe in sieben Kategorien aus. Jeweils vier Kandidaten waren in allen Kategorien nominiert.

Erstmals vergeben wurde zudem der e-hoi Publikumspreis für das beliebteste Schiff des Jahres, ermittelt aus den seit 2010 erhobenen Gästebewertungen des Online-Portals e-hoi click and cruise. Der Preis ging an die Oasis of the Seas von der Reederei Royal Caribbean International.

Der Kreuzfahrt Guide erscheint jährlich im Verlag Bellevue and More. Mit Reportagen, Interviews und Reisetipps sowie Porträts und Bewertungen von über 130 Hochsee- und Flusskreuzfahrtschiffen.

Der Kreuzfahrt Guide 2013 ehrte die besten Schiffe in den Kategorien Service, Gastronomie, Familienfreundlichkeit, Sport und Wellness, Info- und Entertainment, Routing und Flussschiff des Jahres.

Die Europa 2 von Hapag Lloyd, die im Mai 2013 in Dienst gestellt wurde, konnte die elfköpfige Fachjury mit ihrem gastronomischen Konzept überzeugen: „Die Vielfalt macht’s! Sieben frei wählbare Inklusiv-Restaurants auf einem Schiff für 516 Gäste. Das ist das neue, von allen bisherigen Standards abweichende Konzept“, so die Begründung. Besonders herausgestellt wurde zudem das Cuisine Légère-Konzept: „Erlesene Genusserlebnisse statt üppiger Sättigungsbeilagen – dieses Konzept schmeckt richtig gut. Hinzu kommt: In der bordeigenen Kochschule und Workshops mit „Genusshandwerkern“ kann man sich selbst als Gourmetkoch versuchen. Auch hier bietet die Europa 2 eine Vielfalt auf Spitzenniveau, die auf dem Wasser ihresgleichen sucht.“

Das ebenfalls von der Hamburger Reederei stammende Expeditionsschiff Bremen überzeugte die Jury mit ihrem außergewöhnlichen Routing: „Das macht nur die Bremen. Binnen zwei Jahren bringt sie ihre Gäste einmal in jeden Winkel der Welt“, so die Jury. Den Ausschlag für die Auszeichnung gaben vor allem die Details: „Dazu gehört zum Beispiel, dass die Bremen in diesem Jahr als erstes nicht russisches Schiff die Küsten Sibiriens befuhr, dass die Amazonas-Reise selbstverständlich bis Iquitos geht, dass es eine Spitzbergen-Umrundung gibt.“ Zudem wurde die Expertise der Crew an Bord hervorgehoben: „Gemeint sind die hochkarätigen Lektoren, die als Natur- oder Kultur-Experten die Gäste begleiten. Und gemeint sind auch die genialen Kapitäne der Bremen.“

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, freute sich, zwei der begehrten Awards von den Herausgebern des Guides, Uwe Bahn und Dr. Johannes Bohmann, entgegen zu nehmen. „Die Einzigartigkeit der Schiffskonzepte hat für uns einen hohen Stellenwert. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die exzellente Arbeit unserer Crew an Bord und an Land durch den Erfolg und die Auszeichnungen bestätigt wird.“