Winter in Hamburg

Chance auf Alstervergnügen liegt bei 80 bis 90 Prozent

Foto: Michael Rauhe

Die Wetterprognose für die nächsten Tage ist frostig. Doch das Eis könnte am Mittwoch trotz 20 Zentimeter Dicke gesperrt bleiben.

Hamburg. "Ich glaube, dass das Alstervergnügen am Wochenende stattfinden wird!" Wenn jemand wie Frank Böttcher dies sagt, stehen die Chancen wohl tatsächlich gut. Denn der Meteorologe und Leiter des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg hat das Hamburger Wetter zwar nicht im Griff, aber dafür stets im Blick.

Seine Prognose für die nächsten Tage ist frostig und entspricht damit den Wunschvorstellungen vieler Hamburger. Am Mittwoch, wenn die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt über das Alstervergnügen entscheiden will, werde das Eis wohl dick genug sein, so Böttcher. Ein Problem könne es aber dennoch geben: Am Donnerstag und Freitag soll es kurzzeitig wieder wärmer werden. "DIe Eisoberfläche kann dann etwas matschig werden", sagt Böttcher.

Ob die Umweltbehörde das Eis am Mittwoch freigibt, wenn es zwar 20 Zentimter dick ist, die Temperaturen aber steigen, ist fraglich. Denn nicht nur die Zentimeter sind ausschlaggebend: "Drei Faktoren müssen zusammenkommen", sagt Volker Dumann von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. "Das Eis muss 20 Zentimeter dick sein, dies muss an 50 Stellen der Fall sein und die Wetteraussichten müssen kalt sein."

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Unterartikel für hao-4-Artikel mit ID: 1355674
Das Video konnte nicht gefunden werden.
Unterartikel für hao-4-Artikel mit ID: 1355674

Frank Böttcher ist dennoch "so was von optimistisch", wie er sagt. Denn ab Samstag werde es wieder "knackig kalt". Sein Tipp lautet deshalb: Die Umweltbehörde gibt das Eis am Samstagmorgen oder spätestens am Montag frei. "Im schlimmsten Fall liegt das Eis am Wochenende ganz knapp unter der 20 Zentimeter-Marke", so Böttcher.

Die Feuerwehr entwickelt jedenfalls schon ein Einsatzkonzept. Nicht für den Fall, dass jemand einbricht, sondern für Knochenbrüche und Prellungen - beim Alstervergnügen.