Kinder in Hamburg

Naturerlebnis Grabau – hier lernen Kinder den Wald kennen

Bei Bad Oldesloe bekommen Kinder Fragen rund um den Wald beantwortet. Tafeln erklären, welche Aufgaben zum Beispiel ein Förster hat, warum Holz gefällt werden muss und ob Wälder helfen, die Klimaerwärmung einzudämmen.

Kann ich diesen Pilz essen? Welche Insekten krabbeln da im Holzstapel? Und was tummelt sich dort im Wasser? Fragen, die Stadtkinder stellen und Stadteltern nicht unbedingt sofort beantworten können. Aufklärung für alle gibt es im Naturerlebnis Grabau bei Bad Oldesloe im Landkreis Stormarn.

Klein und groß können sich dort zwischen den Bäumen am Südufer vom Grabauer See auf dem Waldlehrpfad und -spielplatz sowie im Niedrigseilgarten auf eigene Faust und kostenlos tummeln. Tafeln erklären an zwölf Stationen des Lehrpfades, welche Aufgaben zum Beispiel ein Förster hat, warum Holz gefällt werden muss und ob Wälder helfen, die Klimaerwärmung einzudämmen.

Wer kein Picknick mit hat kann im Dorfkrug essen

Auf dem Spielplatz warten Baumhaus, Rutsche, Wippe und Schaukel auf die Kinder. Die Spielgeräte sind für Drei- bis Zwölfjährige geeignet. Und wer dann immer noch aktiv sein möchte, kann im Niedrigseilgarten klettern, hangeln und balancieren.

Hunger und Durst kann man anschließend prima bei einem Wald-Picknick stillen. Wer keinen gefüllten Korb mitgebracht hat, geht in den Grabauer Dorfkrug an der Dorfstraße. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein sind Träger vom Naturerlebnis Grabau, das auch sehr gut mit dem Fahrrad über den Radwanderweg auf der alten Eisenbahntrasse „Trittau-Bad Oldesloe-Blumendorf-Grabau“ zu erreichen ist. So wird der Besuch im Wald zu einem bewegenden Erlebnis für die ganze Familie.

Weitere Informationen: Naturerlebnis Grabau, Hoherdamm 5, 23845 Grabau www.naturerlebnis-grabau.de