Hamburg. Ab Januar übernimmt der Ex-Chef des Red Chamber die Gastronomie. Doch es soll auch Futter für Fans chinesischer Kultur geben.

Seit mehreren Jahren liegt das Shanghaier Teehaus-Ensemble Yu Garden im Stadtteil Rotherbaum schon in einem tiefen Dornröschenschlaf. Außer Bauarbeitern verlor sich in den vergangenen Monaten kaum jemand in das Chinesische Zentrum an der Feldbrunnenstraße.