Die Pittroff-Kolumne

Hallo, Taxi! Einmal Schönheit bitte!

Foto: Clarins

Mobiles Make-up? Warum nicht! Was der Pizza-Flitzer kann – nämlich Wünsche auf Bestellung nach Hause liefern – sollte für ein französisches Beauté-Maison die Kür sein.

Es geht nichts über guten Service! Was der Pizza-Flitzer für den Mädels-DVD-Abend (Margarita mit Peperoni!), ist der Clarins-Cinquecento für die Schönheit. Warum ist nur keiner früher auf die Idee gekommen?

Man braucht ein Make-up und einen Friseur ins Büro, weil man abends ein wichtiges Dinner hat, aber keine Zeit mehr, sich aufzuschneckeln. Man weiß nicht, an wen man sich bei einer Hochzeit wenden soll, weil Brautmama und Brautpapa ja auch irgendwie schick auf dem Erinnerungsfoto aussehen sollen. Man hat einen bad hair day (von den Augenringen ganz zu schweigen), muss aber bei einem Lunch mit dem Boss tip-top aussehen.

Vielbeschäftigte Frauen können von nun an die Hotline des „Clarins Taxi Beauté“ anrufen, und die rote Rennsemmel kommt dorthin, wo immer man sie braucht: Büro, Location, Hotel, nach Hause.

Jetzt die Gemeinheit: Leider gibt es diesen Service zunächst nur in München. Cher Monsieur Courtin-Clarins, wir Hamburgerinnen packen Sie jetzt bei der Ehre. In Paris wird gerne erzählt, dass Ihr Erfolg einer besonderen Gabe zuzuschreiben sei, nämlich, dass Sie ein sehr guter Zuhörer sind. Und am liebsten hören Sie angeblich Frauen zu, um ihre Wünsche möglichst genau kennen zu lernen. Voilà: Wir wollen ein Beauté-Taxi an der Elbe! Ganz für uns alleine!