Info

Nur ein Titel fehlt Klitschko noch

Vier Titel Wladimir Klitschko ist der Schwergewichts-Champion von drei der vier weltweit akzeptierten Profibox-Verbände. Der seit zehn Jahren unbesiegte Ukrainer ist Champion bei der WBA, der WBO und der IBF, bei der der Berliner Graciano Rocchigiani 1988 erster deutscher Weltmeister im Supermittelgewicht wurde. Weltmeister beim World Boxing Council (WBC) war zuletzt Wladimirs Bruder Vitali. Der WBC-Gürtel gilt als der wertvollste. Nicht zuletzt, weil Muhammad Ali ihn getragen hat.

Prozedere Um einen Kampf der beiden Brüder gab es zwar immer wieder haltlose Spekulationen, doch der 38-jährige Wladimir und der bald 43-jährige Vitali haben das stets ausgeschlossen. Vitali ist als Vollzeitpolitiker in der Ukraine weit weg vom Sport. Er hat seinen Rücktritt zwar noch nicht offiziell verkündet, das WBC hat den Titel aber für vakant erklärt. In absehbarer Zeit werden zwei Kandidaten nominiert. Der Sieger ist so lange WBC-Champion, bis Vitali dem Ring endgültig den Rücken kehrt oder sein Comeback ankündigt. Das scheint unwahrscheinlich. So dürfte Wladimir Klitschko abwarten, bis es einen neuen WBC-Titelträger gibt. Und dann gegen diesen boxen.