In nur einem Jahr zum Bachelor

Berufsbegleitend Shipping und Travel studieren – Kooperation mit Londoner Uni

Jessica Lenz und Felix Brückner sind sich einig. Ihr nebenberufliches Studium ist anstrengend und verlangt zudem vollen Einsatz. Vor allem an den Wochenenden. Aber für ihr berufliches Fortkommen nehmen sie das in Kauf.

Jessica Lenz ist Reiseverkehrskauffrau und studiert International Travel Tourism Management – neben ihrem Beruf, den sie wöchentlich 24 Stunden in einem Reisebüro ausübt. Felix Brückner ist seit fünf Jahren in seinem erlernten Beruf als Schifffahrtskaufmann tätig und arbeitet im Vertrieb bei Hamburg Süd. Er studiert Shipping Trade and Transport und lobt vor allem die Praxisnähe seines Studiengangs. Die Dozenten kommen aus der Wirtschaft und aus Hochschulen sowie der Londoner Metropolitan University.

Die Vorlesungen werden auf Englisch gehalten, ebenso sind Hausarbeiten und Bachelorarbeit in Englisch abzufassen. Deshalb rät Jessica Lenz, die vor dem Studium sechs Monate in einer Reiseagentur in London tätig war: „Wenn man vorher im Ausland war, fällt es leichter.“

Im Januar 2010 startete erstmals der Studiengang Bachelor of Shipping, Trade and Transport mit 14 Studenten. Ein Jahr später folgte dann der Bachelor International Travel Tourism Management ITTM. Heute gibt es bereits 120 Absolventen Shipping und 40 im Bereich Trade.

Ziel des Studiums war die Erweiterung der Entwicklungsmöglichkeiten junger Berufstätiger in der Hamburger Schifffahrts-, Außenhandels, Transport- und Tourismusindustrie. Viele Arbeitgeber wie auch Auszubildende haben sich in der jüngeren Vergangenheit ein Studium mit Bachelor-Abschluss gewünscht, welches akademische Anerkennung im internationalen Rahmen finden würde. Die London Metropolitan University (LMU) und die Hamburg School of Shipping and Transportation (HST) haben gemeinsam einen Studiengang entworfen, der auch die abgeschlossene Berufsausbildung als großen Teil für das Studium anerkennt. Zudem sollte das Studium akademische Fähigkeiten mit beruflicher Expertise und Erfahrung verbinden. Dass dies gelungen ist, bestätigt Christian Peymann, Schulleiter der Handelsschule Berliner Tor: „Viele Absolventen sagen nach dem Studium, jetzt denken sie anders und lösen auch Probleme auf eine andere Weise.“

Die Studiengänge sind auf drei Jahre ausgelegt, wobei die ersten zwei Jahre bereits durch die Berufsausbildung im dualen System abgeleistet sind. Somit kann das Studium in Hamburg innerhalb von 13 Monaten absolviert werden. Das Studium erfolgt berufsbegleitend abends und sonnabends. Der Studiengang richtet sich an junge Berufstätige mit dem Wunsch, berufsbegleitend, also neben dem Beruf, einen akademischen Abschluss zu erwerben, und solche, die anschließend einen aufbauenden Masterstudiengang an anderen Universitäten aufnehmen möchten.

„Die Absolventen füllen eine Lücke im unteren Managementbereich aus“, sagt ITTM-Kursmanager Dirk Aufermann. Ziele der Studenten, die meistens Anfang 20 sind, seien verantwortungsvollere Jobs sowie ein höheres Gehalt beispielsweise als Junior-Produktmanager. Einige Teilnehmer sehen auch in dem Bachelor eine erhöhte Chance für einen späteren Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Häufig unterstützen die Unternehmen das Bachelorstudium ihrer Mitarbeiter und binden damit die Absolventen an ihre Firma. „Es ist das günstigste Studium, das man in Deutschland derzeit machen kann“, sagt Aufermann.

Auch Felix Brückner wird beim Studium von seiner Firma unterstützt. Der 26-Jährige, der immer studieren wollte, beschreibt die zahlreichen Vorteile des Studiengangs: „Man hat damit mehr Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt, sich zu bewerben, verdient mehr Geld, erhält mehr Personalverantwortung und kommt überdies in Führungspositionen.“ Ihm sei es zudem darum gegangen, später nicht einmal über seinen beruflichen Weg sagen zu müssen: hätte ich doch studiert. Einem seiner Kommilitonen stellte dessen Unternehmen in Aussicht, „machen Sie noch den Master, wir brauchen in fünf Jahren einen Nachfolger für einen Kollegen“.

Die Kosten des Studiengangs betragen rund 10.000 Euro. Studienbeginn ist jeweils Januar und Juni, aber Bewerbungen sind ganzjährig möglich. Kontakt: HST-Akademie, Bei der Hauptfeuerwache 1, 20099 Hamburg, Telefon: 040/428 59 34 31, E-Mail: info@hst-bachelor.de , Internet: www.hst-bachelor.de