Faible fürs Maritime

Jobs für Arbeitsuchende: Luxus auf hoher See servieren

In Hamburg und am Mittelmeer bildet der TÜV Nord jetzt Servicepersonal für den Einsatz auf Motoryachten aus. Sehr gute Umgangsformen und körperliche Fitness sowie Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Ihr Arbeitsplatz ist etwas Besonderes. Die zu betreuenden Gäste ebenfalls. Umgeben von Sonne, Meer und Luxusyachten werden die zukünftigen Absolventen der neuen Yacht Crew Academy beim TÜV Nord Schulungszentrum im Mittelmeer anspruchsvolle Gäste an Bord betreuen.

Die bundesweit neue Qualifizierung für Arbeitsuchende bildet im nächsten Jahr in fünf Monaten parallel in zwei verschiedenen Serviceberufen zum Deckhand und zum Steward aus. Während der Deckhand für den Service des Schiffes zuständig ist, kümmert sich der Steward um die Gäste. Zu Beginn der aus verschiedenen Modulen bestehenden Qualifizierung steht eine vierwöchige gemeinsame Grundschulung, in der es um Yachtkenntnisse, Nautik und Schiffstechnik geht. Auch der Umgang mit Kompass und Funk gehört dazu. Danach werden die angehenden Deckhands und Stewards getrennt geschult. Bis zum TÜV-Zertifikat steht ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm auf dem Plan. Die Deckhands kümmern sich später an Bord um Bootspflege, Fehlerdiagnose und Wartung und nehmen kleinere Reparaturen an Aufbauten und Motoren vor. Sie erwerben außerdem den Sportführerschein See, um ein Beiboot zu fahren. Die angehenden Stewards lernen alles über das Eindecken und Servieren und üben den Umgang mit anspruchsvollen Gästen und deren Betreuung an Tisch und Bar. Auch regionale Spezialitäten, Wein- und Warenkunde sowie die Vorbereitung und Begleitung bei Landgängen gehören zu den Schulungsinhalten.

Bei AIDA Cruises wird für die Stewards an Bord eine abgeschlossene Ausbildung im Hotel- und Gastronomiebereich sowie Berufserfahrung erwartet, vorzugsweise in der gehobenen Vier- bis Fünf-Sterne-Kategorie. Gute Englischkenntnisse sind unabdingbar. "Unsere Stewards an Bord der AIDA Schiffe sind verantwortlich für den professionellen Service und verstehen es, unsere Gäste fachgerecht zu beraten", sagt Hansjörg Kunze, Director Corporate Marketing & Communications bei AIDA Cruises. "Außerdem verlangt das gemeinsame Leben an Bord Toleranz, Teamfähigkeit und ein respektvolles Miteinander." Bewerber sollten sich als Gastgeber fühlen, eine hohe Motivation, Engagement und Qualitätsbewusstsein mitbringen. Kunze: "Wir setzen ferner eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität und sehr gute Umgangsformen voraus."

Interessierte Teilnehmer können sich ab sofort für die Qualifizierung beim TÜV Nord anmelden, die von der Agentur für Arbeit gefördert wird. Bewerben kann sich jeder Arbeitsuchende. "Das ist ein Arbeitsplatz wie in einem 5-Sterne-Hotel", sagt Claus Frankenstein, Leiter Produktentwicklung TÜV Nord Technisches Schulungszentrum. Geeignet als Stewards seien Kandidaten mit Berufserfahrung aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe oder auch Animateure. Ein vierwöchiges Praktikum auf einer Yacht steht am Ende der Qualifizierung. "Die Kontakte im Praktikum bieten gute Übernahmechancen", sagt Frankenstein. So vermittele eine Crew-Agency die Teilnehmer auf Yachten im Mittelmeer.

Bevor es jedoch an Bord gehen kann, müssen die Teilnehmer nachweisen, dass sie seediensttauglich und körperlich fit sind. Ferner müssen sie ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen und den Eignungstest bestehen. Dieser besteht aus einer Deutsch- und Englischprüfung sowie einem persönlichen Gespräch. "Dabei machen wir uns ein Bild vom Auftreten und Benehmen des Bewerbers", sagt Frankenstein.

Informationen unter Tel. 040/740 41 60 21 sowie unter www.tuev-nord.de