Beruf und Ausbildung
Alle Themen für angehende Auszubildende

Veranstaltungen und Führungen

Im Botanischen Garten werden regelmäßig Führungen angeboten. Heike Wiese wird am Sonntag, den 13. April, ab 10 Uhr über das Thema „Unkräuter erkennen, nutzen und begrenzen“ sprechen. Dazu heißt es auf der Internetseite des Botanischen Gartens: „Auf einer Exkursion durch den Botanischen Garten schauen wir, was an wilden Kräutern wächst. Wir gehen folgenden Fragen nach: Wie kann man sie nutzen und – damit sie nicht überhand nehmen – umweltschonend begrenzen?“

Am Freitag, den 11. April, bietet Thomas Schmidt vom NABU Hamburg ab18 Uhr eine vogelkundliche Führung an. Hierzu heißt es: „Welche Vogelarten sind im Botanischen Garten der Universität Hamburg zu erwarten? In den vergangenen Jahren konnten mehr als 50 Vogelarten nachgewiesen werden. Besonders erwähnenswert sind ein Mäusebussard-Paar beim Brutgeschäft, als Gäste Austernfischer (eigentlich Nordseevögel, die jedoch zum Beispiel auf dem Flachdach des Elbe-Einkaufszentrums brüten) und die erfolgreiche Brut des Fasans – im städtischen Bereich wegen der frei laufenden Hunde und Katzen bei diesem Bodenbrüter eine Seltenheit.“

Der Gartenpädagoge Walter Krohn führt am Mittwoch, den 16. April, um 17 Uhr unter dem Motto „Schachblume und Wildtulpe – Hamburger Raritäten auf dem Rückzug?“ durch den Botanischen Garten. Das Programm schreibt dazu: „Die Rundgänge dieser Reihe thematisieren diese wichtige Aufgabe Botanischer Gärten und stellen Aktivitäten Botanischer Gärten zum Erhalt gefährdeter Arten vor. Die gefährdeten Pflanzen des Raums Hamburg stehen im Mittelpunkt.“

Aktionstage : Auch Aktionstage werden vom Botanischen Garten organisiert. Am Sonnabend, den 24. Mai, gibt es zwischen 9 und 14 Uhr eine Pflanzen- und Informationsbörse. Der Botanische Garten gibt hier seine überzähligen Pflanzen an interessierte Gärtner gegen eine Spende ab. Das Besondere: Im Botanischen Garten wachsen Raritäten, die man im Handel nicht kaufen kann. Dazu gibt es Beratungs- und Informationsstände rund um Garten, Pflanzen und Natur.

Am Montag, den 17. Juni, wird im Botanischen Garten der Weltwüstentag veranstaltet. Zwischen 16 und 17.30 Uhr soll in Führungen Hintergrundwissen rund um die Pflanzen der Wüste vermittelt werden. Hier geht es den Veranstaltern darum, zu zeigen, dass Wüsten mehr sind als endlose, botanisch langweilige Sand- und Gesteinsflächen, heißt es im Programm.

Kinder: Auch für Kinder hat der Botanische Garten ein besonderes Programm. Am Mittwoch, den 9. April, und am Donnerstag, den 10. April, können Jungen und Mädchen beispielsweise Osterbasteleien mit Naturmaterialien fertigen. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

Der Botanische Garten ist täglich ab neun Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen auf www.bghamburg.de