Karriere

So coachen Sie als Chef Ihre Mitarbeiter

Immer wieder tauchen Bücher und Seminare zum Thema "Der Chef als Coach" auf – die Chefin selbstverständlich auch. Können Vorgesetzte gleichzeitig Coaches ihrer Mitarbeiter sein? Jein!

Als Führungskraft zu erwarten, dass sich die eigenen Leute einem gegenüber öffnen wie bei einem externen Coach, ist unrealistisch und naiv. Schließlich sind Sie es, der die Mitarbeiter beurteilt und über ihr Fortkommen entscheidet.

Wenn Chefs coachen sollen oder wollen, geht es eher darum, das Team mit einer coachenden Haltung zu führen. Dafür braucht es Kenntnisse über Gesprächskompetenz. Und die Erkenntnis, dass Führenlernen nicht von heute auf morgen passiert. Ich möchte Ihnen kurze Trainingsimpulse liefern. Ein coachender Führungsstil basiert auf Fragen statt Sagen.

Wenn Sie nicht möchten, dass man sich Kritik verkneift, Probleme nicht anspricht und schlechte Nachrichten von Ihnen fernhält, versuchen Sie es mal mit einigen meiner Lieblingsfragen:

1. Was würde passieren, wenn …?

2. Was könnte die Zusammenarbeit verbessern?

3. Was wäre aus Ihrer Sicht eine nützliche/zielführende Umgestaltung von …?

4. Was genau macht die Situation schwierig, regt Sie an der Situation auf?

5. Welche Erklärungen/Möglichkeiten gibt es noch?

6. Wenn Sie freie Hand hätten, was würden Sie ändern?

7. Welche Veränderungen/Verbesserungen können wir verabreden?

8. Wie können wir zukünftig vermeiden, dass …?

9. Was ist Ihr Wunsch in diesem Thema?

10. Welches Verhalten würden Sie sich wünschen?

Und dann gilt es, mit Wohlwollen zuzuhören. Probieren Sie es aus, setzen Sie Fragen ein, sammeln Sie neue und stellen Sie sich Ihr individuelles Repertoire zusammen. Ein coachender Chef führt "erwachsener" auf Augenhöhe. Er respektiert Wissen und Können seiner Leute und zapft es bewusst an, fördert kritisches Denken und trägt zur Kultur einer lernenden Organisation bei. Menschen verlassen nicht Unternehmen, sie verlassen Manager.

Dr. Barbara Schneider ist Coach, Autorin und Vortragsrednerin. Internet: 2competence.de

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.