Karriere

Mit guten Geschichten überzeugen

Inhalt:

Menschen erzählen schon immer Geschichten. Eine Story schafft Kontext, sie gibt Fakten eine Bedeutung, sie erzeugt Emotionen. Will man Menschen hinter sich bringen, gehört eine funktionierende Story dazu. Tim Rödiger klärt in „On Story“ die Frage, warum Storys für Unternehmen wichtig sind – und wie man anderen etwas anhand von Geschichten verdeutlichen kann. Beispielweise, indem man eine Erfahrung oder ein Vorgehen schildert und anhanddessen zeigt, etwas zu verändern oder zu überdenken. Rödiger veranschaulicht, welche Arten von Storys für Führungskräfte relevant sind. Mit dem MORE-Ansatz und der Storykarte stellt das Buch zwei einfache aber potente Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung. Der Autor dekliniert seine Methode an einem praktischen Beispiel einmal von A bis Z durch.

Präsentation:

Dieses schmale Paperback ist in der Essentials-Reihe von Springer Gabler erschienen. Das Prinzip sind stark zusammengefasste, auf einen Nutzen fokussierte Publikationen mit maximal 50 Seiten. Das Buch liefert bei vergleichsweise geringem Leseaufwand ein Maximum an Erkenntnis. Vorbildlich sind Struktur und Zusammenfassungen. Einzig um Grafik und Gestaltung scheinen sich Autor und Verlag nicht so recht gekümmert zu haben.

Praxiswert:

„On Story“ ist als praktische Hilfe für den Berufsalltag gedacht. Storys werden für Führungskräfte immer wichtiger, um auch in komplexen Situationen andere von den eigenen Ideen und Konzepten zu überzeugen. Sehr kompakt und lesefreundlich führt Rödiger in die Anatomie und Funktion guter Geschichten ein. Die beiden vorgestellten Denkwerkzeuge helfen der Kreativität auf die Sprünge. Der Leser weiß am Ende: Je besser das Narrativ, desto mobilisierender die Wirkung.