Kompass

Meister im Kopieren

Ein Kommentar von Jon Christoph Berndt

Wer im Berufsleben auf der guten Spur ist und bleiben möchte, lernt am besten nicht nur aus eigenen Fehlern, sondern vor allem aus denen der anderen. Man muss nicht alles selber machen, sogar neu erfinden, zumal das meiste bereits erfunden ist. Lieber mit Augen und Ohren klauen. Konstruktiv kopierte Ideen sind dann die besseren, wenn sie – optimiert und vervollkommnet – richtig gut funktionieren. Dann ist der Kopierer der wahre Erfinder und wird als solcher auch gefeiert. So jemand darf auch laut sein.

Oliver Samwer ist der „Schrecken des Einzelhandels“, die Meister-Copycat. Er macht aus den Fehlern der anderen das wahre Gold im Internet und daraus reichlich echtes Geld. Die drei so berühmten wie gefürchteten Samwer-Brüder sind eine Marke wie früher nur die Daltons; bloß real und ganz gesetzestreu unterwegs, mit tollen Internet-Verkaufsideen. Und schön laut: „Verlassen Sie den Saal sehr paranoid“, rief Herr Samwer seinen Zuhörern jüngst auf dem Consumer Goods Forum in Paris zu. Er kann sich das trotz Fistelstimme rausnehmen. „Geschäfte sind Mittelalter. Sie wurden nur gebaut, weil es kein Internet gab“, hatte er zuvor getönt. Okay, wer Citydeal (optimierte Vorlage: Groupon) und Zalando (optimierte Vorlage: Zappos) besser gut kopiert als schlecht erfunden hat, darf das. „Die Samwers sind mit Blut gesäugt worden, die gebärden sich wie ein Wolfsrudel“, sagt ein Wagniskapitalgeber, der ungenannt bleiben will. Herr Samwer, der junge Kopiermeister und Fehleroptimierer, fühlt sich geadelt.

Was im grotesken und kritikwürdigen Großen funktioniert, klappt auch im Kleinen. Lebenslange Lernbereitschaft ist eine feine Tugend. Besonders kommt es darauf an, was man draus macht. Am besten ist, was nicht nur dem eigenen Fortkommen nutzt, sondern auch dem der anderen. Der sogenannte Gesellschaftsbeitrag ist das, was wirklich zählt. Daran wird jeder Einzelne gemessen werden, wenn es an die Betrachtung seiner Lebensleistung geht. Es lohnt sich, daran zu denken; bei allem, was man tut, und bei allem, was man lässt.

Jon Christoph Berndt® ist Markenexperte, Management-Trainer und Keynote-Speaker. www.human-branding.de