Buch der Woche

Führung auf die Füße gestellt

Inhalt: +++++

Verbrauchte Rituale aus dem vergangenen Jahrhundert wie starre Hierarchien, Budgetierungsmarathons und Kennzahlenkult sowie antiquiertes Führungsverständnis und der kundenfeindliche Standardisierungswahn sind für viele Unternehmen Bremsklötze auf dem Weg in die neue Arbeitswelt. „Mit Werkzeugen von vorvorgestern ist die Zukunft nun mal nicht zu packen“, schreibt Anne M. Schüller in ihrem neuen Buch. Darin wandelt sie ihr erfolgreiches Kundenkontaktpunkt-Konzept in ein Mitarbeiterkontaktpunkt-Management um und zeigt, wie Mitarbeiterführung künftig aussehen sollte. Um am Markt überhaupt punkten zu können, seien zunächst Innovationen drinnen, im firmeninternen Zusammenspiel, dringend vonnöten. „Top-down ist passé. Inside-out auch. Outside-in-bottom-up heißt von nun an der Kurs“, lautet Schüllers Botschaft. Systematisch stellt sie Instrumente vor, mit deren Hilfe sich die neue Arbeitswelt meistern lässt.

Präsentation: +++++

Es ist ein pralles Buch, gut strukturiert und formuliert, gleichsam erkenntnisreich wie unterhaltsam zu lesen. 20 Grafiken sowie einige Übersichten und Checklisten verdeutlichen den Inhalt. Gegliedert ist das Buch in drei Teile. Schüller startet mit der Analyse der unternehmerischen Rahmenbedingungen, erklärt dann, wie Führung funktionieren sollte und legt abschließend ihr Konzept für Mitarbeiter-Touchpoint-Management dar. Pointiert, ausführlich, überzeugend.

Praxiswert: +++++

Beim Lesen spürt man als Manager in der Sandwich-Position sehr schnell, wie brutal dieses Konzept im eigenen Unternehmen anecken und von den Kräften der Beharrung vernichtet werden dürfte. Aber genau das zeigt, wie wichtig und richtig dieser Ansatz der Mitarbeiterführung ist. Anne M. Schüller konstruiert kein theoretisches „Wünsch dir was“, sondern beschreibt ein „So isses“ – und zieht klare Schlussfolgerungen für die Praxis. Das Buch hat alles, was ein Best- und Longseller braucht. Eindeutig Pflichtlektüre für jede Unternehmensführung.

„Das Touchpoint-Unternehmen“ von Anne M. Schüller. Gabal Verlag, 367 Seiten, 29,90 Euro