HR Consultant

Was macht eigentlich...

Als Personalprofis müssen HR Consultants (HRC) den Spagat zwischen unternehmerischem Denken und einer Anwaltsfunktion fürs Personal schaffen. HR steht für Human Resources und somit für die Mitarbeiter eines Unternehmens. "In dem Job geht es um die Suche und Plazierung von geeigneten mittleren und höheren Führungskräften", sagt Richard Fudickar, Geschäftsführer von Boyden International in Bad Homburg. "Unser Geschäft ist es, Profilanforderungen eines Kunden und seiner Branche zu verstehen und zu kommunizieren. Da ist echte Dienstleistungsmentalität gefordert - ein Dienen und Leisten gegenüber Kandidat und Kunde." Dabei gehe es darum, Unternehmenskulturen zu analysieren, Kandidaten für die jeweilige Aufgabe zu interessieren und ein realistisches Bild von Verfügbarkeiten im Markt zu zeichnen. Der Job verlange vom Personalberater gute Menschenkenntnis, Empathie sowie Offenheit. Er müsse die unterschiedlichen Interessen wahrnehmen und auch unrealistische Wünsche der Kunden ablehnen. Fudickar: "Das erfordert Seriosität, Stehvermögen und eine hohe Verantwortung."

Der Bereich HRC sei sehr aufgefächert, da die Anforderungen immer höher werden, sagt Dr. Bernd-Georg Spies, Partner von Russell Reynolds Associates. "Für sehr spezifische Probleme müssen maßgeschneiderte Lösungen gefunden werden." So geht es nicht nur um Personalberatung, sondern auch um Vergütungs- und Personalentwicklungsberatung, Ausgestaltung von Sozialplänen sowie die Erstellung eines leistungsorientierten Vergütungssystems.

Ein Karriereweg direkt von der Uni ist selten. Spies: "Branchenkenntnisse sind ebenso wichtig wie Erfahrungen im Personalbereich." So müsse ein Consultant lernen, was sich hinter den einzelnen Berufstiteln verberge, um Profile zu entschlüsseln. Bewerber sollten eine gute akademische Ausbildung sowie gute Fremdsprachenkenntnisse mitbringen. Nützlich sind Erfahrungen im Vertrieb oder im Außendienst. Fudickar. "Der HR Consultant ist idealerweise älter als 40 Jahre, denn er muß die unterschiedlichen Unternehmenstypen und Branchen bereits gut kennen."