Buch der Woche

Ideen auf der Serviette erklärt

Inhalt: +++++

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, weiß der Volksmund. Spätestens seitdem das Präsentieren mit Powerpoint zum Quasi-Standard in den Unternehmen geworden ist, gilt das auch fürs Geschäftsleben. Allein - es fehlt den Anwendern nur allzu oft an Ideen, eine Aussage oder ein Problem angemessen und interessant ins Bild zu setzen. Dan Roam zeigt dem Leser, wie ihm einfache visuelle Mittel helfen, sein Denken zu strukturieren und Ideen zu entwickeln. Der Autor gilt inzwischen als Instanz für die Visualisierung komplexer Sachverhalte. Vor etwa einem Jahr haben wir an gleicher Stelle sein Handbuch gelobt. Jetzt legt er mit einem Arbeitsbuch nach. Es enthält eine kurze Zusammenfassung des vorangegangenen Handbuchs und einen sehr detailliert beschriebenen Vier-Tage-Lehrgang zum Selbststudium.

Präsentation: +++++

Dan Roam kann nicht nur skizzieren. Er kann auch schreiben. Und natürlich ist das Buch reich illustriert. Dank klugem Inhalt und animierender Optik ist der Band bestens geeignet, sich selbstständig ans Lösen komplexer Probleme heranzuwagen.

Praxiswert: +++++

Der Autor ist der Meinung, es gäbe keine stärkere Methode, eine Idee zu finden, zu entwickeln, zu überprüfen und zu vermitteln, als eine schlichte Zeichnung. Sein Lehrgang schult infolgedessen die Wahrnehmung, das visuelle Denken und die kreative Vorstellungskraft des Lesers und bringt ihm die Umsetzung auf dem Skizzenblock nahe. Diesen Vier-Tage-Crashkurs zu absolvieren ist eine dringende Empfehlung, vor allem an alle, die regelmäßig mit Powerpoint hantieren. Dass man mit gut visualisierten Ideen auch Aufträge gewinnt, ist auf Seite 123 am Beispiel McKinsey eindrucksvoll beschrieben. Ein Bild mit einfachen Legosteinen brachte das wählerische Beratungshaus auf Dan Roams Kundenliste - und den erneuten Beweis: Nichts überzeugt eben so effektiv wie starke Bilder.

Verlosung: Vom Buch der Woche verlost das Abendblatt fünf Exemplare. Und so sind Sie dabei: Wählen Sie unsere Gewinnhotline (01378) 40 34 67 (50 Cent pro Anruf aus dem Festnetz) und geben Sie das Stichwort "Serviette" an. Oder schreiben Sie eine Postkarte an: Hamburger Abendblatt, Beruf & Erfolg, Stichwort: "Serviette", 20644 Hamburg. Teilnahmeschluss ist der 26. Oktober. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

"Auf der Serviette erklärt - Arbeitsbuch" von Dan Roam; Redline Wirtschaft, 432 S., 19,90 Euro