Nebenjob

Stellensuchende oft reingelegt

Angebote für Nebenjobs halten oft nicht, was sie versprechen. Bevor sich Arbeitnehmer darauf einlassen, sollten sie die Bedingungen prüfen, rät die Verbraucherzentrale Berlin. Wird zum Beispiel beim Vorstellungsgespräch als Produkttester verlangt, ein Zeitungsabonnement abzuschließen, um Bearbeitungskosten abzudecken, sollte das Gespräch beendet werden. Seriöse Arbeitgeber würden nicht zuvor irgendwelche Summen einfordern. Um Ärger zu vermeiden, empfiehlt sich außerdem ein Blick in den bestehenden Arbeitsvertrag: Nicht selten sind Nebenjobs untersagt. Sich nicht daran zu halten und nebenbei Produkte zu testen, Zeitungen auszutragen oder zu kellnern, könnte den Hauptberuf kosten.