Verkehr in Hamburg

Hafen: Kattwykbrücke wird am Wochenende gesperrt

Die Kattwykbrücke muss am Wochenende für den Autoverkehr gesperrt werden (Archivbild).

Die Kattwykbrücke muss am Wochenende für den Autoverkehr gesperrt werden (Archivbild).

Foto: imago/Imagebroker

Wegen Reparaturarbeiten dürfen Autofahrer die Brücke im Hamburger Hafen nicht passieren. Der Verkehr wird umgeleitet.

Hamburg. Erst am vergangenen Wochenende wurde die Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen gesperrt, nun finden an der Kattwykbrücke Bauarbeiten statt. Von Sonnabend, 7 Uhr, bis Sonntag, 17 Uhr, wird diese wegen einer "Instandsetzung am Fahrbahnübergang" auf der Ostseite für den Autoverkehr gesperrt, teilte die Hamburg Port Authority (HPA) am Mittwochnachmittag mit.

Kattwybrücke gesperrt – Umleitungen ausgeschildert

Die Umleitungen U22 und U23 seien entsprechend ausgeschildert. Das sind die Routen während der Sperrung:

Umleitung U22:

  • Hohe-Schaar-Straße
  • Buschwerder-Hauptdeich
  • Brücke des 17. Juni
  • Nartenstraße
  • Veritaskai
  • Harburger Schlossstraße
  • Seehafenstraße
  • Moorburger Straße und Bogen
  • Fürstenmoordamm
  • Moorburger-Hauptdeich

Umleitung U23:

  • Moorburger-Hauptdeich
  • Fürstenmoordamm
  • Moorburger Straße und Bogen
  • Seehafenstraße
  • Schellerdamm
  • Veritaskai
  • Nartenstraße
  • Brücke des 17. Juni
  • König-Georg-Deich
  • Hohe-Schaar-Straße

Hamburger Hafen: Bauarbeiten an Kattwykbrücke und Retheklappbrücke

Fußgänger und Radfahrer könnten die wichtige Querverbindung, die den Stadtteil Moorburg mit der Elbinsel Wilhelmsburg verbindet, weiterhin passieren. Auch für den Schiffsverkehr entstehen laut HPA keine Behinderungen. Züge rollen bereits seit Anfang September nicht mehr über die Kattwykbrücke, ab Mitte Dezember soll die Neue Bahnbrücke Kattwyk in Betrieb genommen werden, wie die HPA mitteilte.

Lesen Sie auch:

Obwohl am Wochenende mit weniger Verkehr zu rechnen ist als werktags, könnte es im Hafengebiet eng werden. Denn auch die Bauarbeiten an der Retheklappbrücke verzögern sich. Diese soll nach Informationen der HPA noch bis Mitte Dezember für den Straßenverkehr gesperrt bleiben, statt wie bislang angenommen bis Mitte November. Zudem wird an der Autobahn A7 südlich des Elbtunnels seit Langem und auch in Zukunft gearbeitet.

( cjl )