Hafen

Aida-Kreuzfahrer kommen 97-mal nach Hamburg

Das Kreuzfahrtschiff "Aidaperla" fährt beim Hafengeburtstag an den Hamburger Landungsbrücken vorbei.

Das Kreuzfahrtschiff "Aidaperla" fährt beim Hafengeburtstag an den Hamburger Landungsbrücken vorbei.

Foto: Axel Heimken / dpa

Die Hansestadt ist Startort für Kurzreisen und Weltumfahrungen. Auch Tagesbesichtigungen sind möglich. Zahl der Buchungen steigt.

Hamburg/Rostock. Die Hamburger Kreuzfahrtsaison startet wieder: Deutschlands größte Kreuzfahrtreederei Aida Cruises schickt in diesem Jahr insgesamt acht Schiffe an die Elbe. Diese werden 97-mal in der Hansestadt festmachen. Den Auftakt machte am Sonnabend die „Aidacara“, die mit ihrem Anlauf die neunmonatige Aida-Saison in der Metropole am Wasser einläutete.

Neben der „Aidacara“ werden auch „Aidaaura“, „Aidadiva“, „Aidaluna“, „Aidamar“, „Aidaperla“, „Aidasol“ und die „Aidavita“ bis Ende Oktober den Hamburger Hafen ansteuern. Die häufigsten Gäste sind die „Aidaperla“ mit 26 und die „Aidasol“ mit 21 Anläufen.

Ein Höhepunkt ist der Anlauf der „Aidaaura“, die am 22. Februar am Anleger in Altona festmachen wird. Das rund 203 Meter lange Clubschiff war im Oktober 2019 von Hamburg aus zur Weltreise in See gestochen und kehrt nach zwei Äquatorüberquerungen und 117 Tagen Weltumrundung in die Hansestadt zurück. Am 26. Oktober wird sie wieder von Hamburg aus ihre vierte Weltreise in Angriff nehmen, mit 41 Häfen in 19 verschiedenen Ländern auf vier Kontinenten.

Drei Aida-Schiffe gleichzeitig in Hamburg

Im Mai 2020 begleitet Aida Cruises zum nun neunten Mal den 831. Hafengeburtstag als Hauptsponsor. Vom 8. bis zum 10. Mai werden mit der „Aidaperla“ und der „Aidasol“ dann zwei Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe präsent sein.

Für Shipspotter gibt es noch einen besonderen Termin: Am 30. Mai besuchen mit den Schiffen „Aidaperla“, „Aidasol“ und der „Aidavita“ gleich drei Exemplare der Flotte den Hafen. Wer an diesem Tag in die Welt der Kreuzfahrt eintauchen möchte, kann zwei Schiffe auf einmal besuchen. Da alle Schiffe in der Regel frühmorgens kommen und erst abends wieder auslaufen, sind Besichtigungen zwischendrin häufig möglich.

Besucher können aus abwechslungsreichen Paketen wählen, etwa einem Besuch eines Bordtheaters oder eines Restaurants. Alle Informationen und freien Termine sind im Internet auf www.aida.de/schiffsbesuche zu finden.

Deutscher Kreuzfahrtmarkt wächst um 18 Prozent

Immer mehr Deutsche verbringen ihren Urlaub gerne auf dem Wasser. Der deutsche Kreuzfahrtmarkt ist im ersten Dreivierteljahr des vergangenen Jahres im Vergleich zum Vorjahr deutlich stärker gewachsen (+ 18 Prozent) als der gesamteuropäische Markt (+ acht Prozent), wie der Branchenverband Clia vor Kurzem mitteilte. 34 Prozent der Buchungen hatten Fahrten in Nordeuropa zum Ziel, gefolgt vom Mittelmeer (23,8 Prozent). An dritter Stelle standen die Kanarischen Inseln (10,8 Prozent).

Auch die Dauer der Urlaube wächst: So nahm der Anteil von Seereisen mit einer Länge von mehr drei Wochen um 42 Prozent zu. Im Durchschnitt verbrachten die Deutschen Urlauber neun Tage auf Kreuzfahrt. Der europäische Durchschnitt liegt knapp darunter.