Hamburg. 80 Prozent vom letzten Nettoeinkommen als Rente sind das Ziel. Selbst Gutverdiener müssen dafür etwas tun. Was sinnvoll sein kann.

Wenn das 50. Lebensjahr überschritten ist, rückt die Rente näher, zumindest gedanklich. Spätestens jetzt sollte man sich mit dem finanziellen Auskommen im Ruhestand beschäftigen. Wie hoch fällt die gesetzliche Rente aus? Sind alle Versicherungszeiten erfasst? Kann ich mir einen vorzeitigen Ruhestand leisten? Wie lässt sich noch für die Rente ansparen? Darum geht es im dritten und letzten Teil der Renten-Serie.