Hamburg. Sima Aghajamali sah im Iran keine Zukunft in ihrem Beruf. Nun startet sie in Hamburg durch – doch der Weg dorthin war nicht leicht.

Das ist Millimeterarbeit. Sima Aghajamali steht mit einer Spritztüte vor einem Kuchenblech und appliziert in sanften Bögen eine weiße Baisermasse auf Zitronentörtchen. Jedes Mal, wenn wieder eins in der Reihe fertig ist, guckt sie prüfend. Kurz vorher hat sie die Meringue-Creme mit einer Kollegin in einer großen Rührmaschine der Konditorei der Kaffeehaus-KetteCopenhagen Coffee Lab in Hamburg-Stellingen zubereitet.