Hamburg. Die Hamburger Kultmarke gehört inzwischen zu Jägermeister. Jetzt wird die Produktion ausgeweitet, um in weitere Länder vorzustoßen.

Es duftet intensiv nach Orangen. In der Produktion bei Gin Sul sitzen Mitarbeiter und schälen die glänzenden Südfrüchte. Die Schalen werden die nächste Spezialserie der Spirituose aromatisieren. Die Marke, die sich selbst als ältester Hersteller von Gin in der Hansestadt sieht, ist auf Wachstumskurs. Mit einer neuen Destillieranlage, die kupfern glänzend in einer Halle mit bunten Kacheln an der Wand steht, kann die Produktion verdreifacht werden. Gin Sul hat einen sechsstelligen Betrag investiert, um die Fabrik zu erweitern und das Lager zu vergrößern.