Kreuzfahrten

Tui Cruises schafft Corona-Tests weitgehend ab

Für Kreuzfahrten mit der Hamburger Reederei gilt keine Testpflicht mehr. Für bestimmte Reiseziele gelten allerdings andere Regeln.

Hamburg.  Als mitten in der Corona-Krise das Kreuzfahrtgeschäft wieder anzog, waren Covid-19-Tests ein Mittel, um für ein besseres „Sicherheitsgefühl“ an Bord zu sorgen. Nun schafft Tui Cruises die Pflicht dafür wieder ab. Ab dem 1. Februar seien viele Reisen auf der „Mein Schiff“- Flotte wieder ohne Covid-19-Test möglich, teilte die Hamburger Reederei auf ihrer Webseite mit. Ein negatives Testergebnis werde nur noch in Asien (ab/bis Singapur beziehungsweise Hongkong) und für Kreuzfahrten mit mehr als vier aufeinanderfolgenden Seetagen benötigt. Für solche Reisen bleibt zudem die Impfpflicht bestehen, die ansonsten nicht mehr gilt.

Kreuzfahrten: Tui Cruises schafft Corona-Tests weitgehend ab

Konkurrent Aida Cruises hatte schon Mitte Januar die Testpflicht weitgehend abgeschafft. Wer länger als 16 Tage an Bord ist oder die Reise Barbados-Teneriffa im April macht, muss allerdings geimpft und maximal zwei Tage vor dem Schiffsaufstieg negativ getestet sein.

( woh )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft