Flughafen Hamburg

Condor bietet im Sommer zwei neue Ziele ab Hamburg an

| Lesedauer: 2 Minuten
Neue Flieger, neues Design: Im Juli bestellte Condor bei Airbus 41 Maschinen der A320-Familie wie diesen A321neo Sunshine. Sie sollen ab 2024 eingeflottet werden.

Neue Flieger, neues Design: Im Juli bestellte Condor bei Airbus 41 Maschinen der A320-Familie wie diesen A321neo Sunshine. Sie sollen ab 2024 eingeflottet werden.

Foto: Condor

18 Flughäfen will die Ferienfluglinie im Sommer 2023 von Fuhlsbüttel aus anfliegen. Wo die Schwerpunkte liegen und was Flüge kosten.

Hamburg.  Seit dem 30. Oktober gilt in der Luftfahrt der aktuelle Winterflugplan, der traditionell dünner ausfällt als im Sommer. Condor hat derzeit vom Flughafen Hamburg nur acht Ziele im Programm. Von Fuhlsbüttel aus geht es dreimal wöchentlich nach Mallorca, das immer mehr zum Ganzjahresziel wird. Die anderen Ziele liegen deutlich weiter weg: Es sind Hurghada in Ägypten sowie die Atlantikinseln Madeira, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma und Teneriffa.

Im kommenden Sommer wird die deutsche Ferienfluglinie ihr Programm rund um das Mittelmeer deutlich ausbauen. 18 Ziele stehen dann von Hamburg aus zur Auswahl. Als neue Condor-Ziele seien vom Helmut-Schmidt-Flughafen Faro (Portugal) und Malaga (Spanien) dabei, sagte eine Airline-Sprecherin auf Anfrage. An die portugiesische Algarve wird es dreimal pro Woche gehen, die andalusische Küstenstadt soll bis zu viermal wöchentlich angesteuert werden.

Flughafen Hamburg: Spanien einer der Schwerpunkte

Einer der Schwerpunkte im Streckenprogramm werden die griechischen Inseln sein. Auf Kreta steuert Condor die beiden großen Flughäfen Chania (dreimal pro Woche) und Heraklion (täglich) an. Die Inseln Korfu, Kos und Rhodos werden jeweils dreimal pro Woche angeflogen, Zakynthos zweimal wöchentlich und Samos einmal wöchentlich. Zudem gibt es zwei Verbindungen pro Woche in die auf einer Halbinsel gelegene Stadt Preveza.

Der andere Schwerpunkt ist Spanien. Man habe einige Frequenzen beispielsweise nach Palma oder auf die Kanaren erhöht, so die Sprecherin. Mallorca soll im Sommer täglich angeflogen werden. Fuerteventura steht fünfmal pro Woche im Programm, Teneriffa viermal, Gran Canaria dreimal und Lanzarote zweimal. La Palma steht nicht mehr im Flugplan.

Flughafen Hamburg für Condor der viertwichtigste

Auf dem Festland geht es neben Malaga auch nach Jerez de la Frontera (bis zu zweimal wöchentlich). In Portugal wird neben Faro einmal pro Woche Madeira angeboten. Zudem soll es eine tägliche Verbindung in den Badeort Hurghada geben. Tickets seien beispielsweise nach Mallorca oder Hurghada ab 79,99 Euro pro Person und pro Strecke buchbar, hieß es.

Gemessen an der Zahl der Ziele ist für Condor der Hamburger Flughafen nach Frankfurt, Düsseldorf und München hierzulande der viertwichtigste. Geflogen wird eine gemischte Airbus-Boeing-Flotte. Im Juli wurden 41 Airbus-Maschinen der A320neo-Familie bestellt, die ab Frühjahr 2024 eingeflottet werden sollen.

( woh )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft